Mittwoch, 22. Mai 2019

TV-Snacks

31. August 2011

Der Snack zwischendurch, knabbern vor dem Fernseher...?


Als sich der Koch des renommierten "Saratoga Springs Ressort" in New York des Jahres 1853 einen Spaß erlaubte, ahnte er nichs vom weltweiten Siegeszug seiner Erfindung. Ein Gast hatte sich nämlich beschwert, dass die Bratkartoffeln zu dick wären und Koch George Crum entschied sich, die Kartoffeln hauchdünn zu schneiden und zu frittieren. Statt einer weiteren Beschwerde kamen Lobeshymnen des Gastes, und diese "Saratoga Chips" verbreiteteen sich bald über die ganze amerikanische Ostküste. Heute sind Chips & co aus den westlichen Haushalten nicht mehr wegzudenken.


Geschürt durch die Werbung, wird den Konsumenten suggeriert, dass er Snaks für zwischendurch und vor dem Fernseher braucht. Bereits 1955 erlebte die amerikanische Gesellschaft einen Boom von TV-Commercials für "potatoe chips". Besonders Kinder sind gefährdet durch ein Zuviel an Snaks, fettleibig zu werden. Amerikanische Studien zeigen, dass 91% der Kinder in den USA zwischen 6 und 11 Jahren zwischendurch naschen und damit fast ein Viertel ihres täglichen Kalorienbedarfs decken.

Kein Wunder, haben doch Erdnuss-Flips, Chips, Nachos, Nüsse und Schokolade hohe Fettanteile, 50 g - also gerade mal ein, zwei Hand voll haben zwischen 260 und 300 Kalorien. Dazu kommt, dass durch die trocken-knackige Konsistenz und den salzig-pikanten Geschmack reichlich Speichel produziert wird, der wiederum den Appetit anregt und außerdem durstig mach. Die Limo oder das Bier werden aus dem Kühlschrank geholt und schon geht der "Teufelskreis" los... Bedenkt man, dass der Durchschnittseuropäer 196 Minuten pro Tag vor der "Glotze" verbringt, bleibt massig Zeit, für ausgiebiges Knabbern.

Gesund knabbern
Wer nicht aufs knabbern vor dem Fernseher verzichten kann, sollte versuchen, auf weniger kalorienreiches Knabbergebäck umzusteigen. Achten Sie beim Einkauf, auf fettarme Alternativen wie Salzstangen, Reiskräcker, Brezel, Grissini, Knäckebrot oder Gummibärchen statt Schokolade. Probieren Sie`s mit Salzgurken, Kapernbeeren oder pikant eingelegten Zwiebelchen. Noch besser, Sie bereiten einen Teller mit frischen Gemüsestiften vor, die sie pur essen oder in pikante Dipps tauchen. Achten Sie beim Einkauf auf fettarme Dipps oder bereiten Sie sie selbst zu. Es ist ganz einfach! Sie brauchen nur Topfen als Basis, Joghurt, Gewürze, Senf, Tomatenmark, Knoblauch und frische Kräuter, um daraus Varianten unterschiedlichster Geschmacksrichtungen herzustellen.

Folgendes Gemüse eignet sich besonders zum knabbern:

  • Karotten
  • Kohlrabi
  • Radieschen, Rettich
  • Zucchini
  • Chicoreeblätter
  • Gurken
  • Paprika
  • Staudensellerie
  • Champignons

Die richtigen Stimmungsmacher zur Fußball-WM
Bestimmte Lebensmittel haben auf die Psyche eine besondere Wirkung, weil sie Stoffe enthalten, die direkt aufs Zentralnervensystem wirken. Sie können beruhigen, als auch anregen oder Glücksgefühle hervorrufen, beispielsweise macht Vanille zufrieden, Zimt nimmt Ängste oder setzen Chili Endorphine frei, die den Frust vertreiben. Wenn es also in den letzten Runden der Fußball WM besonders spannend wird, achten Sie auf den richtigen Snack!

Sind sie vor dem Spiel nervös, brauchen Sie eine extra Ration an Vitamin C, denn davon braucht man in hektischen Zeiten mehr als üblich. Magnesium ist ein toller Nervenschutz. Knabbern Sie grüne Paprikaschoten oder Brokkoli-Stückchen, Sonnenblumenkerne oder Vollkorn-Knäckebrot. Macht sie das Spiel wütend und gereizt? Greifen Sie zu Lebensmitteln mit viel Kalzium, das ist Balsam für Ihr Nervenköstüm, einige Stückchen fettarmer Käse wären nicht schlecht, ein Joghurt oder Fenchel zum Knabbern.

Das Endspiel frustriert Sie, macht Sie traurig? Serotonin, das gute-Laune-Hormon, ist ein klassisches Antifrustmittel. Essen Sie eine Banane, oder mixen Sie sich mit Magermilch einen Shake, knabbern Sie Weizenkeime oder (ausnahmsweise) einige Cashew-Nüsse, sie enthalten besonders viel Tryptophan, die Aminosäure, aus der im Körper Serotonin gebildet wird.

logoPersonal Fitness GmbH
www.personal-fitness.at

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information