Freitag, 22. Februar 2019

Ran an den Grill!

Ausgabe 2015.06

GESÜNDER LEBEN hat sich für Sie im Grill-Fachhandel umgesehen. Viel braucht‘s nicht, damit auch Sie zum Grillmeister werden.


Abgesehen vom Grill braucht man eine Grillzange, Grillhandschuhe und eine Schürze“, sagt Martin Kaspar von Grill Heaven, Spezialist für Grill und Zubehör (Händler von „Napoleon“) in Wien. Ob Holzkohle oder Gasgrill, ist, wenn man so will, eine Geschmackssache, wobei der Trend eindeutig in Richtung Gas und Niedrigtemperaturgrillen geht.

Bei der Größe gibt es gewaltige Unterschiede: vom kleinen Kugelgrill über einen bis zu 2,5 m breiten (Gas-)Grill bis zur Outdoor-Küche ist alles erhältlich. Tropfschalen aus Aluminium sollte man vermeiden, wie Kaspar betont: „Es gibt Edelstahlpfannen, die man einfach auf den Grill stellt; da hat man keinen zusätzlichen Müll und muss sich keine Gedanken darüber machen, ob das Aluminium der Gesundheit schaden kann.“ Bei Anzündhilfen sollte man auf jeden Fall auf Natur setzen und von chemischen Anzündhilfen absehen. „Ein Grill darf außen glänzen, innen reinigt er sich von selbst“, sagt Kaspar. Die Reinigung ist einfach: Voll aufdrehen, zehn Minuten warten und fertig. Durch die hohe Temperatur kommt es zur Pyrolyse, wodurch alles, was noch auf dem Grill ist, zu Asche zerfällt.


KLEINER GRILL GANZ GROSS
Wer wenig Platz hat, entscheidet sich für einen Kugelgrill mit schwenkbarem Grilldeckel, um ein sicheres Hantieren über der Grillfläche zu garantieren. Der unter dem Grillrost platzierte Wärmeverteiler aus Edelstahl verteilt die Hitze der Kohlen gleichmäßig.

PRESTIGE-OBJEKT GASGRILL
Darf es eine Spur größer sein? Ein Gasgrill – etwa von Napoleon – aus hochwertigem Edelstahl mit zwei Grillhauben, Infrarot und extra hohen Temperaturen zum scharfen Anbraten von Steaks – da wird Grillen zum puren Luxus!

GRILLZANGE FÜRS GROSSE STEAK
Eine Grillzange sollte gut in der Hand liegen und über einen automatischen Schließmechanismus verfügen, damit ein ungewolltes Öffnen verhindert und die Grillzange einfach am Haken aufgehängt aufbewahrt werden kann.

GRILLFINGERHANDSCHUHE SCHÜTZEN IHRE HÄNDE!
Mit speziellen Grillhandschuhen, z. B. aus Rauleder, hat man das Grillbesteck sicher im Griff, kann außerdem das Grillgut sicher wenden, Grillutensilien beiseiteschieben oder Gerichte aus dem Backofen nehmen.

DIGITALES FUNKTHERMOMETER
Ein digitales, drahtloses Funkthermometer zeigt nicht nur die Temperatur des Fleisches exakt an. Bei einer Reichweite von bis zu 60 Metern und einer einfachen Gürtelhalterung kann man sogar mit dem Nachbarn „über den Zaun“ plauschen.

EINFACH PUTZEN
Eine dreiseitige Grillbürste mit Messingborsten sorgt für saubere Grillroste. Achten Sie darauf, dass auch die Rost-Zwischenräume gründlich gesäubert werden können.

GRILLMEISTER TRAGEN SCHÜRZE
Beim Grillen darf gepatzt werden. Eine Schürze aus widerstandfähigem Leinen schützt aber nicht nur vor Schmutz, sondern auch vor Hitze.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-02 130x173

Aktuelles Heft 02/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. März

 

Unsere Ausgabe 12/2018-01/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Sind Sie zu Ihrem Arzt immer ehrlich?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information