Montag, 26. Oktober 2020

La Dolce Vita - das Leben ist süß! - Infoblocks

25. August 2011
Seite 4 von 4

Infoblocks

  1. Das Gehirn verbraucht etwa die Hälfte des gesamten Zuckers, der im Körper zur Energiegewinnung genutzt wird.
  2. Der Begriff „Karies” leitet sich vom lateinischen Wort „caries” ab, was soviel wie Morschsein” oder „Fäulnis” bedeutet. Der aktuelle Stand der Wissenschaft hat sich in Bezug auf die Entstehung von Karies seit 1971 nicht mehr verändert. Gerade der Zuckerkonsum führt zu Karies, weil er ein hochsaures Milieu in der Mundhöhle erzeugt. Die Säuren greifen den Zahnschmelz an und führen früher oder später zu Löchern im Zahn.
  3. Xlitol kommt vor allem in Grünpflanzen, Früchten, Beeren und Gemüsepflanzen vor, wird aber heute aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage aus den Resten der Maiskolben extrahiert, nachdem die Maiskörner entfernt wurden. Ursprünglich wurde Xylitol aus dem Holz von Birken gewonnen.
  4. Xylitol führte bis dato ein Schattendasein im europäischen Raum, beginnt aber nun auch bei uns seinen Siegeszug gegen Karies und Zahnfleischerkrankungen. In Form von Kaugummis und Pastillen ist Xylitol eine schmackhafte Zahnpflege auch für unterwegs.
  5. Auch Diabetiker müssen sich bei Xylitol kaum zurückhalten, denn der natürliche Insulinstabilisator verursacht keine übermäßige Insulinausschüttung.



Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 La Dolce Vita - das Leben ist süß!
Seite 2 XYLITOL - ein gesunder Zucker, der Freude macht!
Seite 3 Kostengünstige schulische Zahn-Gesundheitsprophylaxe
Seite 4 Infoblocks


logoGesundes Europa
gesundeseuropa.eu

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-10 130x173Aktuelles Heft 10/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 20. November 2020

 

Unsere Ausgabe 09/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Lachen Sie gerne?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information