Mittwoch, 18. September 2019

Kurzinformation BIO

01. September 2011

Verzicht auf chemisch- synthetische Pflanzenschutzmittel, Erhaltung der Bodengesundheit, artgerechte Tierhaltung und einiges mehr zählt zur Grundausstattung der biologischen Landwirtschaft.


Foto: flickr.com - gmtbillings

Biolandwirtschaft erfolgt nach klaren gesetzlichen Richtlinien! Die Einhaltung der Richtlinien wird bei Biobauern aber auch bei Verarbeitern und Händlern mindestens 1x jährlich von den Biokontrollstellen geprüft.

Biolandwirtschaft ist eine umweltgerechte, sozialverträgliche und gesundheitsverträgliche Form der Landbewirtschaftung. Ihr Ziel ist neben der Erzeugung von wohlschmeckenden, naturbelassenen Lebensmitteln auch die Erhaltung einer gesunden Umwelt!

Das bedeutet:

  • Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und leicht lösliche mineralische Düngemittel
  • Erhaltung der Bodengesundheit und -fruchtbarkeit durch schonende Bodenbearbeitung, natürliche Dünger und ausgewogene Fruchtfolge
  • Förderung der natürlichen Regulationsmechanismen und Selbstheilungsprozesse in intakten Ökosystemen (Nützlingsförderung)
  • Verzicht auf den Einsatz von Gentechnik in allen Bereichen des Biolandbaus
  • Artgerechte Tierhaltung und Fütterung mit biologischem Futter


Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information