Sonntag, 22. September 2019

Guarana, Rhodiola, Coenzym Q10

24. November 2011
Guarana
Guarana ist eine Lianenart aus dem Amazonasgebiet.

Die spezielle Bedeutung der traubenförmig wachsenden, roten Beeren liegt im Coffeingehalt der roten Früchte. Guarana enthält doppelt soviel Coffein wie Kaffee, 3 bis 4 %, das jedoch erst nach und nach freigesetzt wird, da es an Gerbsäuren gebunden ist. Dadurch hält die muntermachende Wirkung auch länger an – vier bis sechs Stunden lang. Gleichzeitig werden Hungergefühle gedämpft und vermutlich wird sogar die Fettverbrennung erhöht.

Erhöht Wachheit und Konzentration
Die Verwendung von Guarana als energetisierende Powersubstanz geht auf seine Anwendung bei Jagdausflügen zurück, bei denen Indios zwei bis drei Tage lang ohne Nahrungsaufnahme unterwegs waren. Guarana erhöht die Konzentration und Leistungsfähigkeit, doch bei andauerndem oder übermäßigem Konsum kommt es, wie bei Kaffee, zu Abhängigkeit und genau denselben Nebenwirkungen. Die Sensibilität gegenüber Coffein ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Schwangere, Stillende, Herzkranke und Menschen, die Medikamente gegen Depressionen einnehmen, sollten Coffein jedoch unbedingt meiden. Zittern, Schlaflosigkeit, Unruhe, Durchfälle und Herzrhythmusstörungen sind Anzeichen dafür, dass man Coffein nicht gut verträgt. Als Soforthilfe sollte man viel Wasser trinken.

Als Nahrungsergänzung kann Guarana in Situationen, die besondere Wachsamkeit erfordern, etwa bei längeren Autofahrten, als Kaffeeersatz von Nutzen sein. Es hat einen belebenden Effekt auf das zentrale Nervensystem und steigert die geistige Leistungsfähigkeit. Guarana Extrakt stimuliert das Gedächtnis, erhöht die Wachheit, verbessert die Stimmung. Das wird sogar schon bei kleinen Dosen beobachtet, weshalb man davon ausgeht, dass nicht nur das Coffein allein für diese positiven Nebenwirkungen der Powerpflanze verantwortlich ist. Gelegentlich hilft Guarana auch bei Kopfschmerzen bei Migräne, nach Alkoholkonsum, infolge der Menstruation.

Gute Effekte im Sport
Bei Sportlern ist Guarana in kleinen Dosierungen aufgrund seiner leistungssteigernden Wirkung beliebt. Bei Ratten beobachtete man eine Senkung des Milchsäurespiegels, wodurch die Energiebereitstellung begünstigt und Erschöpfung verzögert wird. Auch die Verfügbarkeit von Glykogen, dem Treibstoff im Muskel, steigt.

Rhodiola
Das sibirische Rosengewächs erleichtert die Anpassung an Stresssituationen. Es schenkt Energie, erhöht die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit und hebt die Stimmung, indem es die Botenstoffe im Gehirn anregt. Darum ist Rhodiola ganz besonders  wirksam in seelisch belastenden Extremsituationen.Auch bei Ängsten wie Prüfungsangst wirkt es mitunter Wunder. Unter dem Einfluss von Rhodiola nimmt man das Leben nicht so schwer. Man wird gelassener, fröhlicher, unbeschwerter und dadurch umgänglicher. In einer Mischung mit Guarana verstärkt es die Wirkung von Coffein, man braucht weniger Guarana um frisch und munter zu werden. Sollte man Coffein aber nicht vertragen, sollte man eine Mischung aus Rhodiola mit Jiaogulan, einer weiteren Nerven ausgleichenden und Stress reduzierenden Natursubstanz bevorzugen.

Coenzym Q10
Der Körper produziert Coenzym Q10 selbst und stellt damit den wichtigsten „Treibstoff“ für Herz, Nieren, Lungen und andere ständig arbeitende Organe selber her. Mit zunehmendem Alter, unter dem Einfluss von Medikamenten und infolge von Veranlagung kann die körpereigene Coenzym Q10 Produktion reduziert sein, es ist daher immer sinnvoll, Coenzym Q10 als Nahrungsergänzung zu wählen un d die Energiebereitstellung sicher zu stellen.


Autor: Dr. Doris Ehrenberger, A-8382 Mogersdorf 159

naturundtherapie, logoVerein Netzwerk Gesundheit, Natur und Therapie
www.naturundtherapie.at

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information