Sonntag, 15. September 2019

Die perfekte Schuljause

Ausgabe 09/2012
Seite 1 von 2
Endlich sind die ersten zwei, drei Schulstunden vorbei, die Glocke läutet zur großen Pause. Doch welche Jause ist für Ihr Kind wirklich gesund – und schmeckt auch noch?


Hektik in der Früh, anziehen, Zähne putzen, schnell noch das Frühstück hinunterwürgen, das Kind muss rechtzeitig in die Schule, ein letzter Blick in die Schultasche, ob ja nichts vergessen wurde – eine tägliche Herausforderung für Kind und Eltern. Wo bleibt da noch Zeit, sich Gedanken über eine „gesunde Jause“ für das Kind zu machen? Schade, denn die tägliche Schuljause und das Frühstück sind die Basis dafür, dass Ihr Kind fit und gesund durch den Unterricht kommt.

Mag. Iris Reingruber, Ernährungswissenschaftlerin der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse (OÖGKK), empfiehlt daher, „wie ein Kaiser zu frühstücken“. Und weiter: „Die Mahlzeit am Morgen ist besonders wichtig für den Start in den Tag. Über Nacht haben sich die Kohlenhydratspeicher der Leber entleert und die Gehirnzellen verlangen nach Nachschub. Die Speicher müssen wieder aufgefüllt werden, vor allem wenn sich das Kind in der Schule konzentrieren soll. Kinder sollten deshalb nie mit leerem Magen das Haus verlassen.“

Gesunde Schuljause. Schüler müssen sich konzentrieren und Leistung erbringen, dafür benötigt das Gehirn viele Nährstoffe. Reingruber: „In eine gesunde Jausenbox gehören vier Lebensmittelgruppen: Getreideprodukte wie z. B. Brot (Vollkornbrot und -gebäck z. B. mit Käse, Schinken oder Topfenaufstrich und frischen Kräutern belegt) oder ein Müsli.“ Milch(produkte) versorgen das Kind mit wertvollem Eiweiß und viel Kalzium, das für das Wachstum von Knochen und Zähnen wichtig ist. Obst und Gemüse eignen sich als gesunder Snack zwischendurch. Am besten frisch und möglichst roh! Als Durstlöscher empfiehlt sich ein zuckerfreies Getränk. Nur wer seinem Körper genug Flüssigkeit zuführt, bleibt geistig und körperlich fit. Im Idealfall deckt das Kind seinen Flüssigkeitsbedarf nur mit Wasser, Mineralwasser, stark gespritzten Fruchtsäften und ungezuckerten Früchte-/Kräutertees. Eine gesunde Jause soll alles das beinhalten, was das Kind für seine Entwicklung, seine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit benötigt (Proteine, das richtige Verhältnis an Fettsäuren, Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Mineralstoffen, Vitaminen und Wasser). Die Jausenbox sollte so bunt und abwechslungsreich als möglich und mit gesunden Jausenideen gefüllt sein. Darüber hinaus sollen die Geschmackvorlieben des Kindes berücksichtigt werden.

Gesunde Jausensnacks, die schmecken
Papagei-Jause
Brot:         2 Scheiben Vollkornbrot
Belag:       2 Scheiben fettarme Wurst    
                1 Scheibe Käse
                Paradeiser und Salatblatt
Knabberei: Cherry-Paradeiser
                1 kleiner Apfel
Getränk:    1 Flasche gespritzter Apfelsaft

Doppeldecker
Brot:          2 Scheiben Krustenbrot
Belag:        Frischkäse
                 2 bis 3 Scheiben fettarme Wurst
                 roter Paprika
Knabberei: Karottenstifte und Gurkenscheiben
                1 Birne
Getränk:    1 Packerl Schulmilch


Initiative Schulbuffet. Ausgewogenes Essverhalten wird in vielen Familien nicht selbstverständlich vermittelt und umgesetzt. Schulen übernehmen immer mehr diese Funktion, doch leider fiel das Ergebnis einer unlängst durchgeführten Studie der Arbeiterkammer (AK) nicht erfreulich aus. Zu süß, zu fett, zu fleischlastig, so lautet das Ergebnis der 17 untersuchten steirischen Schulbuffets. Kein einziges erfüllte alle Mindestkriterien, die das Gesundheitsministerium an die Angebote stellt. Sehr oft werden zu viele und zu große Süßigkeiten angeboten, außerdem zu häufig Mehlspeisen und Fleisch. Aber auch bei den Getränkeautomaten gibt es Anlass zur Kritik. Diese sind zumeist mit zuckerhältigen Softdrinks befüllt. Allerdings gibt es auch viele Schulen, die auf ein „gesundes Schulbuffet“ großen Wert legen, so z. B. ein Gymnasium in Niederösterreich. GESÜNDER LEBEN sprach mit der Lehrerin, die an dem Projekt maßgeblich beteiligt ist. Mag. Natascha Handl unterrichtet Biologie und Latein: „Wir bekamen einen neuen Buffetbetreiber, und mit ihm haben wir gemeinsam überlegt, wie wir das Angebot für die Schüler gesünder gestalten können. Alle Softdrinks wurden aus dem Sortiment verbannt und durch gesunde Getränke wie z. B. Mineralwasser und kalorienarme Fruchtsäfte ersetzt. Außerdem gibt es eine ‚gesunde Jause der Woche‘, das ist z. B. ein Weckerl mit viel Gemüse und fettarmem Käse oder Putenschinken. Ganz kann man aber auch die Leberkäse- oder die Wurstsemmel nicht aus dem Buffetangebot streichen, allerdings achtet der Buffetbetreiber darauf, dass diese von den Kindern nur mehr sehr selten gekauft werden. Die Eltern sind total begeistert, dass ‚ihr Kind‘ kein oder (fast) kein Cola mehr trinkt, sie stehen dem Projekt sehr positiv gegenüber.“

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Die perfekte Schuljause
Seite 2 Was darf nicht in eine Jausenbox?

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information