Freitag, 15. November 2019
LEXIKON DURCHSUCHEN
Kräuter- und Gewürzlexikon
GewuerzeKräuter und Gewürze
Diese aromatischen oder scharf schmeckenden Pflanzenteile können durch ihren vielfälltigen Geschmack verschiedenste Speisen verfeinern und aufwerten. Vor allem die frische Variante von Kräutern und Gewürzen ergänzt die Nahrung mit reichlich Vitaminen, Mineralstoffen und schützenden Antioxidantien.
Alle
A
B
C
D
E
F
G
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
W
Z
Alle
Kümmel ist das älteste bekannte Gewürz in Mitteleuropa. Er ist reich an ätherischem Öl und das beste pflanzliche Mittel gegen Blähungen. Kümmel macht schwere Speisen verdaulicher. Geruch und Geschmack Vor allem frisch gemahlen ist Kümmel würzig-aromatisch in Geruch und Geschmack. ...  weiter
Das Gewürz wird durch Kochen, Trocknen und Mahlen der Kurkumawurzel erhalten. Kurkuma ist ein wesentlicher Bestandteil von Currygewürzmischungen und verantwortlich für die leuchtend gelbe Farbe. Kurkuma ist besonders für salzarme oder salzfreie Kost empfehlenswert. Geruch und ...  weiter
Lavendel ist typisch für die südfranzösische Küche und ist außerhalb Frankreichs nicht sehr verbreitet. Geruch und Geschmack Lavendel duftet angenehm aromatisch, schmeckt aber bitter. Naturheilkunde Lavendel fördert die Gallebildung. Verwendung in der Küche Das Gewürz sollte ...  weiter
Neben ätherischem Öl enthält Liebstöckel auch Zucker, Stärke, Gerbstoffe und Vitamin C. Liebstöckel ist empfehlenswert für salzarme Kost und kann Salz weitgehend ersetzen. Geruch und Geschmack Der würzige, süßlich-bittere Geschmack erinnert an die handelsübliche Maggiwürze. ...  weiter
Lorbeerblätter können frisch oder getrocknet verwendet werden. Je grüner die Farbe, desto besser die Qualität. Geruch und GeschmackFrische Blätter schmecken stark aromatisch-würzig, aber auch bitter. Beim Trocknen wird die Bitterkeit vermindert. Naturheilkunde Appetitanregend ...  weiter
Majoran enthält neben ätherischem Öl auch Gerb- und Bitterstoffe, Mineralstoffe (vor allem Kalzium) und Vitamin C. Geruch und Geschmack Majoran hat einen stark aromatischen, etwas bitteren Geschmack und einen würzigen Duft. Naturheilkunde Gegen Blähungen Gegen Durchfall ...  weiter
Pfefferminzöl wird im Kaugummi, für Bonbons, in Zahnpasten und für Liköre verwendet. Geruch und Geschmack Minze und Pfefferminze haben einen charakteristisch reinen und erfrischenden (kühlenden) Geruch und brennenden Geschmack. Verantwortlich dafür ist das enthaltene Menthol. ...  weiter
Muskatnuss ist keine Nuss, sondern der innere Kern einer pfirsichartigen Frucht. Macis, die Muskatblüte, ist die getrocknete Samenhülle der Muskatnuss. Muskatnuss ist in höheren Dosen giftig. Bereits eine halbe Muskatnuss (auf einmal verzehrt) kann Vergiftungserscheinungen auslösen. ...  weiter
Gewürznelken sind getrocknete, geschlossene Blüten des Nelkenbaumes. Geruch und Geschmack Der Geschmack ist stark und brennend, der Geruch intensiv aromatisch und süß. Naturheilkunde Nelkenöl wirkt gegen Bakterien und verhindert Wundinfektionen. Vertreibt Blähungen Appetitanregend ...  weiter
Oregano wird auch Dost oder wilder Majoran genannt. Oregano ist für die salzarme Kost empfehlenswert. Geruch und Geschmack Der Duft ist würzig. Der Geschmack ist pfeffrig und leicht bitter (ähnlich Majoran und Thymian). Naturheilkunde Appetitanregend Verdauungsfördernd ...  weiter
Petersilie ist in der Küche das Würzkraut Nummer eins. Man unterscheidet glatte oder krause Petersilie und die Wurzelpetersilie (Gemüse). Das ätherische Öl, das vor allem in den Samen der Petersilienpflanze vorhanden ist, ist giftig. Petersilie enthält Eiweiß, Kalzium, Magnesium, ...  weiter
Pfeffer gehört wie Salz zu den beliebtesten Gewürzen und fehlt in keinem Haushalt. Schwarzer Pfeffer wird unreif geerntet und getrocknet. Grüner Pfeffer wird unreif geerntet und in Salzlake oder Essig eingelegt. Weißer Pfeffer wird reif in rotem Zustand geerntet und gewässert. ...  weiter
Kultiviert: Seit dem Mittelalter Herkunft: Europa Familie: Lippenblütler Verwandtschaft Basilikum, Bohnenkraut, Majoran, Oregano, Rosmarin, Salbei, Thymian, Zitronenmelisse Innere Werte Ätherisches Öl: Menthol, Menthon, Menthylacetat; Flavonoide, Gerb- und Bitterstoffe Wirkung ...  weiter
Rosmarin zählt zu den intensivsten Blattgewürzen (kleine, nadelähnliche Blätter). Deshalb soll er sparsam verwendet werden. Geruch und Geschmack Rosmarin hat einen würzig-herben, schwach bitteren, kampferartigen Geschmack. Getrocknete Blätter schmecken schärfer und bitterer ...  weiter
Safran sind getrocknete, rote Narben (Safranfäden) des Safran-Krokus. Jede Blüte hat drei Narben, die händisch gepflückt werden müssen. Für ein Kilogramm Gewürz müssen bis zu 200.000 Blüten abgesammelt werden. Daher ist Safran das teuerste Gewürz der Welt, aber auch sehr ...  weiter
Seite:  « Zurück 1 2 3 Nächstes »

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information