Freitag, 06. Dezember 2019
LEXIKON DURCHSUCHEN
Gemüselexikon
Foto: flickr @ sjdunphyGemüselexikon
Es ist wichtig, täglich Obst und Gemüse zu essen. Vor allem von Gemüse kann man nicht genug bekommen. Bunt und abwechslungsreich, roh oder schonend gegart: Gemüse macht gesund, fit und leistungsfähig.
Alle
A
B
C
E
F
G
K
L
M
P
R
S
T
V
W
Z
Alle
Karfiol (Brassica oleracea), auch Blumenkohl genannt, ist seit etwa 500 Jahren in Nordeuropa heimisch. Er erfreut sich großer Beliebtheit. Die kultivierte Kohlblume gehört zur selben Familie wie der Brokkoli. Karfiol wird rund um den Erdball angebaut. Dadurch lässt sich die abwechslungsreiche ...  weiter
Die Karotte (Daucus caróta), in Deutschland auch Möhre, Mohrrübe oder gelbe Rübe (im Unterschied zur gelben Rübe im österreichischen Sprachgebrauch), gehört zu den ältesten und bekanntesten Gemüsesorten. Sie war schon im Altertum eine geschätzte Gemüse- und Heilpflanze. ...  weiter
Eine Legende aus dem Altertum behauptet, Knollensellerie (Apium graveolens var.rapaceum) sei ein Aphrodisiakum. Auch wenn diese Wirkung nicht wissenschaftlich erwiesen ist, ist der regelmäßige Genuss dieses Gemüses empfehlenswert. Knollensellerie wird auch Wurzelsellerie genannt. ...  weiter
Kultiviert: Seit der Antike Herkunft: Stammt vom Meerkohl ab, der noch heute an den Mittelmeerküsten und am europäischen Atlantik gedeiht. Familie: Kreuzblütler Verwandtschaft Chinakohl, Radieschen, Rettich, Kren, Broccoli, Grünkohl, Kohlrabi, Kresse, Kohlsprossen, Rotkraut, ...  weiter
In keinem anderen Land wird so viel Kohlrabi (Brassica oleracea convar. acephala var. gongylodes) angebaut und verzehrt wie in Deutschland. Aus diesem Grund wurde der deutsche Name "Kohlrabi" in viele andere Sprachen übernommen. Anbau, Form und Geschmack Anbaugebiet und Angebot ...  weiter
Kohlsprossen (Brassica oleracea c. ol. var. gemnifera) wurden erstmals vor rund 100 Jahren in der Gegend um Brüssel angebaut. Deshalb werden sie neben Rosen- oder Sprossenkohl auch Brüsseler Kohl genannt. Das erklärt auch die englische Bezeichnung "Brussels sprouts" und den französischen ...  weiter
Kopfsalat (Häuptlsalat) stammt, wie die meisten Salate, vom weit verbreiteten wilden Zaunlattich ab, einer ursprünglichen Steppenpflanze Südeuropas. Anbaugebiet und Angebot Hauptanbaugebiet: Er wird weltweit im gemäßigten Klima angebaut, vor allem in Mittel- und Westeuropa. Angebot: ...  weiter
Die Familie der Kürbisgewächse (Cucúrbita, Cucurbitáceae) erstaunt mit ihrer Vielfalt an Aromen, Formen, Größen und Farben. Zu den etwa 850 bekannten Arten gehören Wintersorten wie Speisekürbisse (zum Beispiel Riesenkürbis, Spaghettikürbis, Patisson oder Rondini) und ungenießbare ...  weiter
Linsen (Lens culinaris) gehören zu den ältesten Kulturpflanzen. Bereits vor 10.000 Jahren wurden sie in Ägypten und Kleinasien angebaut. Sie gehören zu den Hülsenfrüchten. Durch den hohen Eiweiß- und Kohlenhydratgehalt zählen sie in vielen Ländern zu den Grundnahrungsmitteln. ...  weiter
Kultiviert: Seit noch nicht allzu langer Zeit Herkunft: Italien Familie: Korbblütler Verwandtschaft Artischocke, Chicorée, Eichblattsalat, Endivie, Eissalat, Kopfsalat, Radicchio, Zuckerhut, Estragon Innere Werte Kalium, Calcium, Phosphor, Provitamin A, Vitamine B1, B2 und C; ...  weiter
Kultiviert: Seit noch nicht allzu langer Zeit Herkunft: Italien Familie: Korbblütler Verwandtschaft Artischocke, Chicorée, Eichblattsalat, Endivie, Eissalat, Kopfsalat, Radicchio, Zuckerhut, Estragon Innere Werte Kalium, Calcium, Phosphor, Provitamin A, Vitamine B1, B2 und C; ...  weiter
Kultiviert: Seit der Antike Herkunft: Mittelmeerraum Familie: Gänsefußgewächse Verwandtschaft Zuckerrübe, Rote Rübe und Spinat Innere Werte Kalium, Natrium, Calcium, Phosphor, Eisen, Provitamin A, Vitamin C Wirkung positiv bei Darmträgheit und Verstopfung  weiter
Außer in Österreich und Italien ist die Melanzani (Auberginen, Solanum melongena) hauptsächlich als Aubergine oder Eierfrucht bekannt. Die Bezeichnung "Eierfrucht" lässt sich vom Aussehen früher Sorten ableiten. Diese waren weiß bis gelblich und hatten die Form und Größe eines ...  weiter
Die farbenprächtigen Paprikaschoten sind regelrechte Vitaminbomben. Durch den hohen Wassergehalt ist Paprika (Capsicum annum) als erfrischende, kalorienarme Rohkost besonders für zwischendurch geeignet. Sehr beliebt sind die gegrillte Variante und die marinierte Paprika als italienische ...  weiter
Kultiviert: Seit dem 17. Jahrhundert in Europa Herkunft: Mittelamerika Familie: Nachtschattengewächse Verwandtschaft Paradeiser, Melanzani Innere Werte Paprika: Kalium, Phosphor, Magnesium, Provitamin A, Vitamine C und E, B-Vitamine, Ballaststoffe, Alkaloid Capsaicin. Pfefferoni: ...  weiter
Seite:  « Zurück 1 2 3 4 Nächstes »

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information