Dienstag, 10. Dezember 2019
LEXIKON DURCHSUCHEN
Ernährungsglossar

Die Glykämische Last (GL) ist das Produkt des Glykämischen Index (GI) und der verwertbaren Kohlenhydratmenge (g) pro Portion eines Lebensmittels, dividiert durch 100. Wie beim GI gilt: je höher der Wert, desto stärker der Blutzuckeranstieg. So hat zum Beispiel die Wassermelone einen GI, der über dem von Weißbrot liegt. Durch einen höheren Gehalt an verwertbaren Kohlenhydraten hat allerdings Weißbrot (GL = 10) pro Portion (30 g ) eine 2,5-fach höhere GL als eine Portion (120 g) Wassermelone (GL = 4). Die glykämische Last unterscheidet sich auch zwischen den Obstsorten. So hat die Ananas einen Wert von 7, Kiwi und Apfel haben einen Wert von 6.




Quelle
forum.ernährung heute
www.forum-ernaehrung.at
Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information