Montag, 09. Dezember 2019
LEXIKON DURCHSUCHEN
Ernährungsglossar
ErnaerungErnährungsglossar
Begriffe und Bezeichnungen rund um das Thema Ernährung von Adrenalin bis Zellulose ...
Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z
G
Ein v.a. in Laktose vorkommender Einfachzucker, der somit hauptsächlich in Milch und Milchprodukten enthalten ist. Weiters kommt sie im Nervengewebe und in vom Körper gebildeten Schleimstoffen vor. Galaktose kann vom Organismus in Glukose umgewandelt und zur Energiegewinnung genutzt ...  weiter
In einem Lebensmittel enthaltener Zucker wird vollständig oder zum Teil durch Mikroorganismen wie Hefepilze, Milchsäure- oder Essigsäurebakterien in Alkohol, Essig oder Milchsäure umgewandelt.  weiter
Geflügel ist weltweit ein beliebtes und wohlschmeckendens Nahrungsmittel. Zudem ist das Fleisch von Hendel, Truthahn und Co. äußerst bekömmlich und ernährungsphysiologisch wertvoll. Laut einer Erhebung der Statistik Austria lag der österreichische Verzehr im Jahr 2003 bei durchschnittlich ...  weiter
Entsteht bei tiefgekühltem Fleisch (v.a. Geflügel) durch ungleichmäßige Lagertemperaturen. Anzeichen sind an den betreffenden Stellen verfärbte runde Flecken von ausgetrocknetem Fleisch.  weiter
bezeichnet die Gesamtheit der vererbbaren Informationen einer Zelle, die als Desoxyribonukleinsäure (DNA) vorliegt.  weiter
Fettsäuren, die keine Doppelbindung besitzen. Sie kommen in tierischen Fetten vor, können jedoch von der Leber auch selbst hergestellt werden. Je mehr gesättigte Fettsäuren mit der Nahrung aufgenommen werden, desto weniger produziert der Körper selbst. Das heißt, dass weniger ...  weiter
Gerade in der warmen Jahreszeit ist ausreichendes Trinken ein Muss. Allerdings eignet sich nicht jede Flüssigkeit als Durstlöscher. Nur wer viel und vor allem das Richtige trinkt, bleibt fit und leistungsfähig.  weiter
Getreide und Getreideprodukte liefern reichlich lebensnotwenige Energie in Form von Kohlenhydraten. Vollkornvarianten der Getreideerzeugnisse enthalten sättigende Ballaststoffe für einen gesunden Darm und verschiedenste Vitalstoffe (Vitamine und Mineralstoffe – lebenswichtige ...  weiter
Ghrelin ist ein Hormon und wird vom Magen produziert. Es löst Hungergefühle aus.  weiter
Glucocorticoide sind Medikamente, die u. a. entzündungshemmend, antiallergisch und immunschwächend wirken. Sie sind identisch mit den vom Körper selbst in der Nebenniere gebildeten Botenstoffen. Glucocorticoide werden bei einer Vielzahl von Erkrankungen verwendet, u.a. bei Hauterkrankungen, ...  weiter
Sind schwefelhaltige Verbindungen, die in der Familie der Kreuzblütler, also in Kohlgemüse, Senf und Kresse vorkommen. Sie haben eine antikanzerogene Wirkung, die auf die Anregung der Entgiftungsenzyme in der Leber zurückzuführen sind.  weiter
Ein Einfachzucker. Im menschlichen Organismus spielt Glukose eine zentrale Rolle bei der Energiegewinnung. In Lebensmittel kommt sie entweder in freier Form, in einem Zweifachzucker gebunden oder in Mehrfachzuckern wie Zellulose und Stärke vor. Bei einem Überangebot an Glukose wandelt ...  weiter
Durch einen Insulinmangel oder durch eine verminderte Insulinempfindlichkeit der Körperzellen nehmen diese weniger Glukose aus dem Blut auf. Eine Glukoseintoleranz ist ein sicheres Zeichen für Diabetes mellitus.  weiter
Die Glykämische Last (GL) ist das Produkt des Glykämischen Index (GI) und der verwertbaren Kohlenhydratmenge (g) pro Portion eines Lebensmittels, dividiert durch 100. Wie beim GI gilt: je höher der Wert, desto stärker der Blutzuckeranstieg. So hat zum Beispiel die Wassermelone ...  weiter
Gibt den im Vergleich zu reiner Glukose prozentualen Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Verzehr kohlenhydratreicher Lebensmittel an. Glukose hat eine blutzuckersteigernde Wirkung von 100%, der GI ist also 100. Die meisten kohlenhydratreichen Lebensmittel haben einen niedrigeren ...  weiter
Seite:  1 2 Nächstes »

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information