Montag, 22. April 2019

Winterlippen soll man küssen! - UV-Schutz

Ausgabe 2019.02
Seite 2 von 2

 

Ja bitte!
UV-Schutz
Anders als die restliche Haut verfügen die Lippen nicht über die Fähigkeit zur Melanin-Bildung. Dieser Hautfarbstoff lässt den Teint so wunderschön braun erscheinen, wenn uns die Sonne küsst. Melanin hat in erster Linie einen schützenden Effekt. So bewahrt es davor, dass schädliche UV-Strahlung in die Haut eindringt und Zellschädigungen verursacht. Die Lippen verfügen jedoch nicht über einen solchen Schutzmechanismus, weshalb ein Nachhelfen von außen unerlässlich ist. Regelmäßiger UV-Schutz ist daher nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter wichtig. Vor allem wer sich in den Bergen aufhält, sollte auf ausreichend Schutz achten, da hier die UV-Strahlung intensiver ist als im Flachland.

Bitte nicht!
Schroffe Peelings
Für die Gesundheit der Lippenhaut ist es notwendig, dass sämtliche Stoffwechselprozesse der Zellen aktiv funktionieren. Nur so ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen gewährleistet, die wiederum für die körpereigenen Reparaturmechanismen sowie die Abwehr von Schadstoffen und Erregern unerlässlich ist. Auch für die Bildung von polsterndem Kollagen- und Elastin ist ein reibungsloser Zellstoffwechsel die Grundvoraussetzung. Regelmäßige Peelings sind für diesen Prozess insofern wichtig, als dass sie die Haut mechanisch stimulieren und so die Mikrozirkulation der Zellen aktivieren. Allerdings sollte hierbei keinesfalls zu grob vorgegangen werden. Verwenden Sie niemals herkömmliche Gesichtspeelings für die Lippen. Auch von chemischen Peelings ist abzuraten. Besser: Spezielle Lippenpeelings arbeiten mit besonders sanften Schleifgranulaten und rückfettenden Pflegestoffen, die den Lippen vor allem im Winter guttun.

Ja bitte!
Auf Anti-Aging-Wirkstoffe Wert legen
Ab einem gewissen Alter genügt eine reine Fett- und Feuchtigkeitspflege nicht mehr aus. Es ist ein natürlicher Prozess, dass die Hautzellen im Laufe der Zeit an Elastizität verlieren und damit zur Bildung von Fältchen neigen. Außerdem büßen sie ihre Fähigkeit zum Speichern von Feuchtigkeit im Alter mehr und mehr ein, sodass die ohnehin trockenen Lippen noch spröder werden. Vorbeugen kann man diesem Prozess nur mit einer gezielten Zufuhr von Anti-Aging-Wirkstoffen, wie den Vitaminen C und E. Darüber hinaus sollten Pflegeprodukten einen hohen Anteil an Hyaluron und Kollagen aufweisen, um die Lippen beim Speichern von Feuchtigkeit zu unterstützen. Im Winter sind solche Anti-Aging-Maßnahmen noch wichtiger als sonst, weil trockene Heizungsluft und eisiger Wind andernfalls extrem belastend wirken.

Ja bitte!
Küss mal wieder!
Kussmünder müssen ihrer Natur nachkommen, um gesund und glücklich zu sein. Küssen ist für unsere Lippen nämlich nicht nur eine schöne Aufgabe, sondern eine der besten Pflegemaßnahmen überhaupt. Ein leidenschaftliches Bussi wirkt wie eine Art Vitalmassage für die Lippen. Die Durchblutung und Zellzirkulation wird nachhaltig aktiviert, sodass sich Zellerneuerungsprozesse in Gang setzen und junges, gesundes Gewebe produziert wird. Abgesehen davon macht küssen glücklich. Regelmäßiges Küssen ist daher eine der besten Pflegemaßnahmen für Winterlippen. Gleich ausprobieren!

Bitte nicht!
Austrocknende Lippenstifte
Winterlichen Kussmündern steht etwas Farbe gut. Allerdings sollte man bei der Wahl des Lippenstifts äußerste Vorsicht walten lassen. Vor allem sogenannte Long-Lasting-Lippenstifte enthalten nämlich einen hohen Anteil an Kieselsäure oder Talkum. Durch diese Wirkstoffe halten die Lippenstifte zwar besonders lang, auf die Lippen wirken sie aber extrem austrocknend. Statt solchen festen und matten Texturen benutzt man im Winter lieber reichhaltigen Lipgloss, der die Lippen nicht nur färbt, sondern gleichzeitig auch pflegt. Wer auch mit etwas weniger Farbkraft zufrieden ist, kann einfach getönte Pflegestifte benutzen. Sie enthalten wertvolle Vitamine und zaubern einen sanften, natürlich wirkenden Farbschimmer auf die Lippen.

Bitte nicht!
Falsche Ernährung
Eine gute Lippenpflege findet nicht nur von außen, sondern vor allem auch von innen statt. Eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung ist gerade im Winter wichtig, um den Organismus abwehrfähig zu erhalten. Auf den Speiseplan gehören daher viel frisches und saisonales Gemüse, ebenso wie Fisch, Eier und Nüsse. Noch wichtiger als die Speisen sind aber die Getränke. Die Haut braucht ausreichend Flüssigkeit von innen, um ihre Zellaktivität vital zu erhalten und so für eine gesunde Regeneration sorgen zu können. Warme Kräutertees und Mineralwasser sind daher echte Schönheitshelfer, die ruhig in rauen Mengen getrunken werden dürfen. Wenigstens 1,5 bis 2 Liter pro Tag sollten es daher schon sein. Schließlich bringt so ein dampfendes Tässchen Tee auch einen Moment der Ruhe und des Genusses mit sich – und davon kann man sich gerade im Winter doch gar nicht genug gönnen!

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Winterlippen soll man küssen!
Seite 2 UV-Schutz

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-04 130x173

Aktuelles Heft 04/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 3. Mai

 

Unsere Ausgabe 03/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie entspannen Sie nach einem hektischen Arbeitsalltag?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information