Mittwoch, 19. September 2018

Wieso fallen mir die Haare aus?

Ausgabe 2018.04
Seite 1 von 2

Stress, Infekt, Hormonschwankung oder Eisenmangel: Haarausfall bei Frauen kann zahlreiche Ursachen haben und ist gar nicht so selten.


Foto: iStock-popba

Nicht nur Männer leiden darunter, wenn die Haarpracht lichter wird – auch Frauen sind häufig davon betroffen. „Bei Männern ist in den meisten Fällen die genetische Veranlagung schuld, bei Frauen kommen weitere Ursachen hinzu, denen man auf den Grund gehen sollte“, sagt Dr. Tamara Meissnitzer, Hautärztin in Laxenburg. Die positive Nachricht: In vielen Fällen tritt der weibliche Haarausfall nur vorübergehend auf oder kann durch eine Behandlung gemildert oder gestoppt werden.

Saisonale Ruhephasen sind normal. Wenn der feminine Schopf deutlich an Volumen verliert, kann der sogenannte „saisonal verstärkte Haarausfall“ schuld sein. „Ähnlich wie beim Fellwechsel bei Tieren im Frühling und im Herbst, wobei beim Menschen die Ursache noch nicht ganz geklärt ist“, sagt die Hautärztin. Am häufigsten macht sich dieser jahreszeitbedingte Haarverlust im August und im September bemerkbar, was an verlängerten Ruhezeiten der Haarwurzeln liegen könnte. „Sprießen die Haare gleichzeitig aber auch wieder nach, braucht man sich keine Sorgen zu machen“, beruhigt Meissnitzer. Eine vorübergehende Unterstützung durch Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin und Kieselerde schadet dennoch nicht und sorgt zugleich auch für feste Fingernägel.

Diagnose und Hilfe bei Haarausfall

Wie viel Haarausfall ist normal?
Auf der menschlichen Kopfhaut befinden sich 100.000 bis 120.00 Haare, der Lebenszyklus eines einzelnen Haares beträgt drei bis sieben Jahre. Täglich fallen 50 bis 100 Haare aus. Bei einer Haarwäsche können bis zu 300 Haare ausfallen, auch das ist normal. Am häufigsten bei der Frau zeigt sich der diffuse Haarausfall: Das ist der gleichmäßige Verlust der Haare über den gesamten Kopf, weil vermehrt Haare z. B. beim Kämmen ausfallen. Die Haardichte kann dabei so weit ausdünnen, dass die Kopfhaut durchschimmert.

Die Ursache finden
Bei Verdacht auf Haarausfall wendet man sich am besten an einen Dermatologen bzw. an eine dermatologische Klinik. Dort wird der typische Verlauf der Beschwerden, die spezielle Lokalisation des Haarausfalls und die Beschaffenheit der Kopfhaut beurteilt. Bluttests, ein Trichogramm (spezielle Untersuchung der Haare) und bei Bedarf weiterführende Untersuchungen sichern die Diagnose. Krankenkassen ersetzen die Kosten für eine Behandlung des Haarausfalls nur, wenn dieser krankheitsbedingt ist oder mit dem Verlust der Haarpracht schwerwiegende berufliche Beeinträchtigungen einhergehen (Schauspieler …).

Diagnosemöglichkeiten
Haarzugtest: Dabei werden Haare sanft an verschiedenen Stellen der Kopfhaut gezupft, um die Festigkeit zu prüfen. Lösen sich mehrere Haare an allen Stellen des Kopfes, handelt es sich um diffusen Haarausfall. Lockern sich nur die Haare am vorderen Scheitelbereich, liegt eher ein erblich bedingter Haarausfall vor.
Haare zählen: Die Betroffenen zählen über einen bestimmten Zeitraum, wie viele Haare sie verlieren.
Hormonstatus: eine Untersuchung der Sexualhormone und der Schilddrüsenwerte.
Blutbild: großes Blutbild mit Organ- und Entzündungswerten und Bestimmung u. a. von Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink, Folsäure und Vitamin B12. Viele Frauen sind außerdem von Vitamin-D-Mangel betroffen.

Behandlungsmöglichkeiten
Minoxidil: außerlich als Tinktur.
17-alpha-Estradiol: Dieses weibliche Sexualhormon wirkt nur äußerlich. Es wird bei weiblichem hormonell bedingtem Haarausfall zusätzlich zu Minoxidil empfohlen.
Nahrungsergänzungsmittel: Liegt ein harmloser (saisonaler) Haarausfall vor, kann eine Kur mit Produkten mit z. B. Biotin, Zink und Kieselerde helfen.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Wieso fallen mir die Haare aus?
Seite 2 Medikamente und Infekte

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2018-09 120x160

Aktuelles Heft 09/2018

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2018 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Haustiere – ja oder nein?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information