Freitag, 24. Mai 2019

Wellness & Wohlbefinden

Ausgabe 2014.11

Aktuelle Tipps für bessere Lebensqualität – Achten Sie auf sich!


Foto: pixelio.de - Jorma Bork

Konflikte am Arbeitsplatz

Eine Studie der „ARGE Burnout“ zeigt, dass Konflikte am Arbeitsplatz ein größeres Burn-out-Risiko darstellen als Arbeits- und Zeitdruck. Mitarbeiter, die das Arbeitsklima im Team negativ einschätzen, sind doppelt bis siebenmal häufiger von Burn-out betroffen als jene, die ihr Arbeitsklima positiv bewerten. Das Risiko, an Burn-out zu erkranken, steigt also mit dem Grad der Unzufriedenheit. Ähnliches gilt für jene Teilnehmer, die von ständigen Problemen mit Vorgesetzten berichteten.

Nistkästen auch im Winter nicht vergessen

Die gängige Meinung ist, dass Nistkästen für Vögel erst im Frühjahr aufgehängt werden sollen. Klingt zwar logisch, ist aber dennoch nicht ganz richtig, denn: Besonders in der kalten Jahreszeit benötigen Gartenvögel einen sicheren, trockenen und warmen Unterschlupf, um die Nächte zu überstehen. Zudem lernen die Vögel so die Nisthöhlen kennen und kehren oftmals zur Familiengründung im Frühjahr an diesen Ort zurück.

Endlich wieder durchschlafen!

Liegt man jede Nacht wach und kann kein Auge zutun, kann dies auf Dauer zu schweren Gesundheitsproblemen führen. Wir haben für Sie einige Tipps, die Ihnen (wieder) zu einem erholsamen Schlaf verhelfen:

  1. Bewegen Sie sich untertags ausreichend. Einer US-amerikanischen Studie zufolge verbessert sich die Qualität des Schlafs um ganze 65 Prozent wenn man sich mindestens 150 Minuten in der Woche aktiv bewegt.
  2. Kurz vor dem Zu-Bett-Gehen sollten Sie sich nicht mehr mit Ihrem PC oder Ihrem Smartphone beschäftigen, auch sollte sich kein TV-Gerät im Schlafzimmer befinden. All diese Geräte stören die Produktion des Schlafhormons Melatonin.
  3. Sorgen Sie für ein dunkles Schlafzimmer, da dies die Produktion von Melatonin stimuliert.
  4. Bei Lärm (auch beim Schnarchen des Partners) helfen Ohrstöpsel.
  5. Achten Sie auf einen deutlichen Wach-Schlaf-Rhythmus. Lassen Sie den Tag langsam und ruhig ausklingen und schlafen Sie während des Tages nicht länger als 20 Minuten.
  6. Versuchen Sie Ihre Sorgen nicht ins Bett mitzunehmen, da man entspannt besser schläft. Schreiben Sie sich zur Not kurz vor dem Schlafengehen auf, was Sie nicht vergessen dürfen.
  7. Verzichten Sie am Abend auf koffeinhaltige Getränke (auch auf Tee!) sowie auf Alkohol. Letzterer lässt Sie zwar schneller einschlafen, jedoch verringert er die Qualität des Schlafs.
  8. Bei anhaltenden Schlafstörungen sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, da auch eine Krankheit dahinter stecken kann (u. a. Diabetes oder Herzerkrankungen).

 

Kennen Sie  Inge Dinge?

Sie ist seit Langem meine bevorzugte Diätberaterin. Diesmal in Sachen Kleiderschrank, eine meiner größten Problemzonen. Wie schaffe ich es, dass er nicht aus allen Nähten platzt? Die Anleitungen in diesem Buch – und deshalb gibt̓s hier auch erstmals eine Buchempfehlung – haben gewirkt: Nicht nur, dass ich mich tatsächlich völlig depressionsfrei von Altem trennen konnte, habe ich auch mein eigenes Kaufverhalten schmerzfrei korrigiert. Die elementare Frage, die Inge Dinge sich und ihren Leserinnen stellt: „Warum kaufe ich so häufig für die Prinzessin in mir und kaum für meinen Alltag ein?“ In der Theorie wissen wir alle, wie es ginge, wäre da nicht die Angst, bei nächster Gelegenheit wieder nicht das Richtige zum Anziehen zu haben. Oder das Entsetzen beim Aufschlagen eines Modemagazins, wenn dort exakt der Mantel als le Dernier Cri vorgestellt wird, der kürzlich doch im Humana-Container verschwunden ist. Und was Nudel und Sauce mit Klamotten zu tun haben, das finden Sie besser selbst raus. Nämlich hier: „Schlank im Kleiderschrank – Die Dinge-Diät für Ihre Klamotten“ (http://bit.ly/dd-kleiderschrank).

Elfriede Gerdenits,
Autorin & Coach
Für alle GESÜNDER LEBEN-Leser gibt es auf http://gerdenits.at/GL Arbeitsblätter!

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information