Dienstag, 21. Mai 2019

Wellness & Wohlbefinden

Ausgabe 2014.20

Aktuelle Tipps für bessere Lebensqualität – Achten Sie auf sich!


Foto: Alexandra H. - pixelio.de

 

Ihr Garten im Oktober

Im Oktober gibt es viel Laub – dieses sollten Sie alle zwei Wochen entfernen, da die Grashalme darunter schlecht Luft bekommen und zu faulen beginnen können. Topfpflanzen müssen ins Haus gebracht werden. Zwiebelblumen, Ziersträucher und Stauden müssen jetzt eingepflanzt werden, da sie vor dem Winterbeginn noch Wurzeln bilden. Auch neue Rosen können jetzt gepflanzt werden. Hier ist ein sonniger Standort wichtig!

So klappt’s mit dem Aufstehen!

Rasches Aufstehen ist für den Kreislauf nicht gut und kann Rückenschmerzen verursachen. Klingelt der Wecker, setzen Sie sich langsam auf und bleiben Sie circa drei Minuten lang sitzen. Dehnen Sie leicht Rücken, Arme und Beine. Sind Sie auf den Beinen, öffnen Sie für einige Minuten das Fenster: Licht und frische Luft regen den Kreislauf an. Gleiches gilt für ein paar Minuten Sport, z. B. Kniebeugen.

Haushaltstipps für Clevere

Yvonne Willicks, staatlich geprüfte Hauswirtschaftsmeisterin und Moderatorin der WDR-Ratgebersendung „Der große Haushaltscheck“, verrät in ihrem neuen Ratgeber „Haushaltstipps mit  Yvonne Willicks“, den es auf der WDR-Homepage kostenlos zum Runterladen gibt (www.wdr.de), ihre besten Tricks:

  1. Das beste Reinigungsmittel ist ein Mix aus einem Liter warmem Wasser, je einem EL Waschsoda und Zitronensäure sowie einem EL Alkohol.
  2. Mischt man in das Aufwaschwasser etwas Weichspüler, wird der Laminatboden besonders glänzend.
  3. Küchenschwämme werden am besten von Keimen befreit, indem man sie zwei Minuten bei voller Leistung in der Mikrowelle erwärmt. Bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen geht aber auch.
  4. Gegen üble Gerüche im Kühlschrank wirkt eine kleine Schüssel mit Holzkohle Wunder.
  5. Um Keime auf einem Holz-Schneidebrett abzutöten, empfiehlt es sich, Salz und Zitrone zu verwenden, da die Reinigung im Geschirrspüler das Holz aufquellen lässt. Salz einfach über das Brett streuen, mit der Schnittfläche einer halbierten Zitrone drüberreiben und das Ganze zwei Minuten einwirken lassen.

 

65 Prozent denken beim Sex nicht an den Partner

Im Rahmen einer deutschen Studie gaben ganze 65 Prozent der männlichen und weiblichen Befragten zu, beim Sex an jemand anderen als den Partner zu denken. Und was geht da so durch den Kopf? Mehr als jede zweite Frau träumt laut Studie von einem dominanten Partner. Der Gedanke an Sex mit einem fremden Partner törnt mehr Männer (72 Prozent) als Frauen (60 Prozent) an. Sehr beliebt ist bei beiden Geschlechtern auch die Idee von Sex im Freien (54 Prozent der Frauen, 63 Prozent der Männer). Leider trauen sich nur 29 Prozent der Befragten, über ihre Wünsche mit dem Partner zu sprechen. Bei der Affäre oder dem One-Night-Stand trauen sich jedoch 47 Prozent, die Fantasien auszusprechen.

Ein Leben ohne Auto …

… ist möglich, macht Sinn. Aber macht es auch Spaß?
Eine Frage, die sich traditionell grün denkenden Menschen gar nicht erst stellt. Mir aber schon, und zwar mit aller Härte. Ich bin mit und in Autos aufgewachsen und, lang bevor der Gesetzgeber dies gestattete, schon fröhlich auf Feldwegen rumgekurvt. Doch seit Kurzem fehlen zwei wesentliche Dokumente in meiner Sammlung: ein Typenschein und eine KFZ-Zulassung. Ich habe kein eigenes Auto mehr. Der Grund? Man hat mir meine kindliche Freude am verantwortungs- und lustvollen Fahren genommen. Tempolimits, die nur durch Willkür zu begründen sind, Strafzahlungen, die in keinem Verhältnis zum Delikt stehen, und unverständliche Abschleppaktionen von einsamen Plätzen, die wohl der Budgetsanierung dienen. Es machte einfach keine Freude mehr. Und jetzt steh ich ohne Auto da. Mein Alternativprogramm, das ökonomisch und ökologisch sehr zu begrüßen ist, besteht aus Öffi-Fahren, Carsharing, endlosen Fußwegen, und sogar mein Rad hab ich ausgemottet. So komme ich auch durch Wien, aber eben anders. Und es macht Sinn, aber definitiv keinen Spaß!

Elfriede Gerdenits,
Autorin & Coach

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information