Dienstag, 04. August 2020

Wasser Elixier der Schönheit

Ausgabe 2020.07-08
Seite 1 von 2

Das vielleicht beste BeautyElixier überhaupt hat zwei Buchstaben und eine Ziffer: H2 O! GESÜNDER LEBEN verrät, warum Wasser so wichtig ist und wie wir den Durst unserer Haut löschen können.


Foto: © iStock - andresr

Menschen sind Wasserwesen. Der menschliche Körper besteht zu fast 70 Prozent aus Wasser. Es wird als Lösungs-, Transportund Ausscheidungsmittel gebraucht. Trinken wir zu wenig, können regenerative Stoffwechselprozesse nicht mehr aktiv funktionieren. Studien fanden sogar heraus, dass die Folgen einer starken Dehydrierung dem Rauchen einer Zigarette gleichkommen können. Die typischen Anzeichen von Wassermangel sind Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Antriebslosigkeit. Aber auch das Spiegelbild reagiert: Fahle und faltige Haut sind oft ein Zeichen von leeren Wasserdepots in der Haut.

Tipps unserer Beauty- Redaktion
  • Hocheffektive Hydro-Kur stillt den Durst der Haut in sieben Tagen: „Medical Beauty for Cosmetics, 7 Tage Ampullen“ von Pharmawell, € 17,99
  • Pflegender Feuchtigkeitsspray für zwischendurch: „MiraVera – erfrischendes Hautwasser“ von P. Jentschura, ca. € 72,50
  • Wirkt durchfeuchtend und zugleich aufpolsternd: „Bio-Hyaluron Anti Aging Lifting Serum” von Evolution, € 39,90
  • Ein Hydro-Lipid-Komplex aus natürlichem Süßmandelöl und Polyol pflegt die Haut geschmeidig und schützt vor Austrocknung: „Trockene Haut 10% Urea Akut Lotion“ von Sebamed, € 6,99
  • Kühlt, durchfeuchtet und beruhigt trockene Sommerhaut: „Aloe Vera Active Gel, Kühlende Maske“ von Dermasence, €14,60

Die Haut hat Durst
Die Haut saugt Flüssigkeit auf wie ein Schwamm. Nur wenn die Zellen gut gefüllt sind, wirkt der Teint prall und straff. Die Haut wird so von innen heraus aufgepolstert. Dieser Effekt lässt sie nicht nur glatter, sondern auch strahlender wirken. Ein sogenannter Glow, also das natürliche Strahlen des Teints, entsteht nur dann, wenn Tageslicht von der Haut reflektiert werden kann. Während ein faltiger, eingefallener Teint einfallendes Licht schluckt, strahlt straffe, gut durchfeuchtete Haut Glanz und Gesundheit aus. Wasser ist daher das schnellste und effektivste Schönheitselixier überhaupt.

Wie viel Wasser sollten wir wirklich trinken?
Wasser kann man eigentlich gar nicht genug trinken. Aber wie viel sollte es denn mindestens sein? Diese Frage stellen sich viele. Doch leider gibt es keine Pauschalantwort. Der tägliche Bedarf variiert nach Alter, Geschlecht, Aktivität und Konstitution. So hat ein zwei Meter großer Profisportler einen deutlich höheren Wasserbedarf als eine 30-jährige Frau, die täglich viele Stunden im Büro arbeitet. Und auch die Jahreszeit spielt eine Rolle: Im Sommer schwitzen wir mehr als im kühlen Winter. So ist es nur logisch, dass die Wasserdepots öfter wieder aufgefüllt werden müssen. Dennoch lässt sich nur eine Richtlinie aussprechen, wie viel Wasser wir wirklich zu uns nehmen sollten. Grob lässt sich sagen, dass ein durchschnittlicher Mann pro Tag etwa 3 bis 4 Liter und eine durchschnittliche Frau 2 bis 3 Liter Flüssigkeit aufnehmen sollten.

Trinken ist nicht gleich trinken
Müssen wir jetzt also jeden Tag wenigstens drei Flaschen Wasser trinken? Das ist gar nicht so einfach – und dazu auch noch ein Irrglaube. Der Flüssigkeitsbedarf wird nämlich keineswegs allein durch Getränke gestillt. Bereits über die Nahrung nehmen wir rund 20 Prozent der nötigen Wassermenge zu uns. Vor allem Gemüse und Obst sind gute Hydro-Lieferanten. Eine Gurke besteht beispielsweise zu mehr als 90 Prozent aus Wasser. Ähnlich verhält es sich mit Häupelsalat, Radieschen, Wassermelone, Spargel und Paradeisern. Wer seinen Speiseplan zu einem Großteil aus Gemüse und Obst zusammensetzt, tut seinem Körper und seiner Haut also schon etwas Gutes.

Mehr trinken!

Mit diesen 5 Tipps gelingt es!

1. Das Wasser schmackhaft machen: Ein paar Gurkenscheiben, gefrorene Beeren, Melone oder Zitrone geben dem Wasser einen frischen Geschmack. Auch Kräuter (z. B. Minze, Waldmeister oder sogar Rosmarin) eignen sich, um dem frischen Nass mehr Pep zu geben.

2. Trinkstationen aufbauen: Verteilen Sie in Ihrem Haushalt und an Ihrem Arbeitsplatz überall kleine Wasserflaschen, aus denen Sie jedes Mal, wenn Sie daran vorbeigehen, einen Schluck nehmen.

3. Strohhalme helfen: Trinken wir aus einem Strohhalm, nehmen wir automatisch größere Schlucke, als wenn wir normal aus einem Glas trinken. Der Umwelt zuliebe benutzen Sie bitte Metall- oder Glashalme statt Wegwerfartikel aus Plastik.

4. Wecker stellen: Im Alltag vergessen wir das Trinken. Ein Wecker, der stündlich ans Trinken erinnert, kann dieses Problem lösen.

5. Snacken erwünscht: Paradeiser, Salatgurken, Kiwis oder Birnen sind gesunde Snacks, die gleichzeitig unseren Wasserhaushalt in Schwung bringen. Wer wasserhaltiges Obst und Gemüse gegen Naschereien wie Kekse und Kuchen tauscht, tut nicht nur etwas für seine Figur und Gesundheit, sondern auch für die Haut.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Wasser Elixier der Schönheit
Seite 2 Trink-Timing

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-07-08 130x173Aktuelles Heft 07-08/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. September

 

Unsere Ausgabe 06/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Welche Erfahrung haben Sie mit Mobbing/Hass im Internet?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information