Montag, 23. September 2019

Tipps gegen Heißhungerattacken

28. Juni 2011

Wenn der Blutzucker absackt, überfällt uns automatisch der Heißhunger.


Sabine Schachl hat mit den "Shape-Line Tipps gegen Heißhunger" erfolgreich 50 Kilo abgespeckt. Der Körper glaubt an eine Unterversorgung von Kohlehydraten und verlangt daher sofort nach Brot oder Süßigkeiten. Gibt man diesem Drang nach, steigt der Blutzucker rasch wieder. Doch dieser Effekt hält nicht lange an! Im Gegenteil: Der Blutzucker rasselt wieder nach unten und die nächste Attacke ist vorprogrammiert. Machen Sie es sich einfacher und greifen Sie zu Molkedrinks. Diese enthalten Milchzucker, der in der Leber zu Galaktose umgewandelt und nur nach und nach ans Blut abgegeben wird. So kann der Kreislauf unterbrochen und Heißhungeranfälle vermieden werden. Auch Suppen mit Schlankmolke eignen sich vorzüglich als Heißhungerausgleich. Die Shape-Line Figurexpertin Frau Sigrid Leach-Ganzberger verrät Ihnen noch weitere Geheimnisse gegen Heißhungerattacken:

Bewegung
Regelmäßige Bewegung mindestens 2 x pro Woche ist nicht nur ein probates Mittel gegen Übergewicht, sondern auch gegen Stresshormone. Durch körperliche Aktivität wird die Serotonin-Produktion angekurbelt, wodurch Glückshormone ausgeschüttet werde. Der Körper ist völlig zufrieden und hat kein Verlangen nach Essen.


Nie aufs Frühstück verzichten!
In der Früh werden die Energiereserven für den Tag aufgefüllt und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Bei Verzicht auf das Frühstück, sinkt die Leistungsfähigkeit und das Verlangen nach kalorienhaltigem Essen wird verstärkt, was sich spätestens beim Mittagessen rächt. Setzen Sie daher auf ein energiereiches Frühstück wie zum Beispiel Nüssen mit Jogurt und Obst oder Vollkornbrot mit Frischkäse und Radieschen. Denn ballaststoffreiche Lebensmittel quellen im Magen auf, sorgen für ein ausgedehntes Sättigungsgefühl und halten den Blutzucker länger konstant.


Regelmäßig essen
Zwei Mahlzeiten pro Tag nach dem Frühstück sind ein Muss, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Wer auf das regelmäßige Essen verzichtet, greift öfters zu kleinen Snacks und bringt den Organismus völlig durcheinander. Heißhungerattacken sind die Folge.

Schachl-Sabine-vorherFoto: Schachl Sabine/vorher
Trinken
Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Denn oft wird Durst für Hunger gehalten. Pro 20 kg Körpergewicht ist 1 l neutrale Flüssigkeit notwendig, um auch die Gewichtskurve nach unten zu bringen. Wenn es zu viel wird, steigen Sie auf köstliche Tees um. 


Eiweißreiches Abendessen
Nach einem anstrengenden Tag sitzt man endlich entspannt beim Abendessen und dann wird gegessen, was das Zeug hält: salzig, süß, sauer, wieder süß – bis irgendwann das Bett ruft. Versuchen Sie es doch mit einer eiweißreichen Mahlzeit wie Fisch, Fleisch oder Tofu mit Gemüse und Salat. Das bremst den Blutzuckerspiegel und Sie sind nach einer Portion völlig satt. Sollte das Hungergefühl trotzdem noch spürbar sein, gießen Sie sich ein Gläschen ALOE Pura Saft ein. Dieses Konzentrat enthält alle Aminosäuren die Ihrem Körper noch fehlen.

In Ruhe essen
Hetzen Sie nicht beim Essen – und lassen Sie sich nicht ablenken. Drehen Sie den Fernseher ab, bleiben Sie nicht vor dem Computer sitzen, sondern setzten Sie sich in Ruhe an den Tisch und genießen Sie Ihr Essen. Dadurch essen Sie viel bewusster und die Heißhungeranfälle lassen nach. 


Akupressur
Mit dem richtigen Akupressurpunkt können Sie aufkommenden Heißhunger im Zaum halten. Drücken Sie einfach mehrmals für einige Sekunden auf den Punkt in der Mulde zwischen Nase und Oberlippe. 


Sauerstoff
Eine besonders wirksame erprobte Maßnahme gegen Heißhunger ist die zusätzliche Zufuhr von Sauerstoff, idealerweise  gekoppelt mit aeroben Übungen. Für zu Hause gilt: falls der Drang nach Essen doch unwiderstehlich wird, gehen Sie ein paar Minuten an die frische Luft oder machen Sie tiefe Atemübungen.

 

Mit diesen Tipps sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seiten“, erklärt die Figurexpertin Sigrid Leach-Ganzberger. Und weiter: „Nur mit einer ausgewogenen Ernährung und genügend Bewegung halten Sie Ihren Körper bis in den Abend hinein fit und vermeiden Heißhungerattacken. Sie werden sehen: Die ewige Achterbahnfahrt gehört damit der Vergangenheit an!“

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information