Mittwoch, 28. Oktober 2020

Stress, lass nach! - Feuchtigkeitsverlust

Ausgabe 2014.10
Seite 2 von 2

 

Wasser marsch: Feuchtigkeitsverlust vermeiden!
Ist die Haut gereizt, wird automatisch ihre Durchlässigkeit erhöht. Feuchtigkeit kann leichter austreten und macht das Hautbild damit nicht nur trocken und schuppig, sondern langfristig auch porös, anfälliger für Störfaktoren der Umwelt (Bakterien, Oxidantien). Auch die Bildung von Falten wird begünstig. Eine intensive Versorgung mit Feuchtigkeit (z. B. durch regelmäßige Masken oder das Benutzen von Thermalsprays) ist daher unerlässlich. Reduzieren sollte man hingegen den lipiden, also fetthaltigen Anteil der Pflege.
Tipp: Mit Feuchtigkeit versorgt man die Haut nicht nur von außen. Wer zu gestresster Haut neigt, sollte noch mehr trinken, als ohnehin empfohlen wird. Zwei Liter Mineralwasser sollten es über den Tag verteilt schon sein.

Richtig handeln bei Hautstress. Doch nicht nur die Pflegeprodukte allein entscheiden über die Linderung von Hautstress. Auch Sie selbst können und sollten aktiv werden. Kleine Details in der täglichen Versorgung tragen zum allgemeinen Wohlgefühl der Haut bei. Bei der täglichen Pflege gilt es, einen übermäßigen Kontakt mit Wasser zu vermeiden. Vor allem bei hohen Temperaturen trocknet häufiges Waschen die sensible Haut unnötig aus. Auch Peelings mit mechanischen Schleifgranulaten sind tabu. Besser eignen sich Rubbelkuren mit chemischen Schleifmitteln, wie z. B. Fruchtsäuren. Außerdem sollten Sie sich nur mit hygienisch sauberen Handtüchern abtrocknen und mit diesen die Haut auch nur sanft abtupfen, anstatt stark zu rubbeln. Des Weiteren sind scharfes Essen, Kaffee sowie exzessive Saunagänge Risikofaktoren für zart behäutete Menschen.
Tipp: Würzen Sie Ihre Speisen lieber mit Kräutern als mit Salz. Die Haut wird es Ihnen danken.

Von Herz zu Haut: Stress vermeiden!

Haut und Psyche hängen eng miteinander zusammen. Folglich müssen sämtliche Anti-Stress-Maßnahmen auf beide Bereiche abgestimmt sein.

Don’t touch: Massagen sind ein Zaubermittel gegen Stress. Jedenfalls bei Menschen, die nicht unter Hautstress leiden. Gestresste Haut reagiert auf übermäßige Berührungen mit noch mehr Stress. Auf die verlockenden Knetkuren sollten Sie daher lieber verzichten.

Zum Aus-der-Haut-Fahren: Ein Tapetenwechsel tut Haut und Herrchen gleichermaßen gut. Vor allem, wenn das Ferienziel am Meer liegt. Die salzhaltige, feuchte Luft wirkt desinfizierend und nährend zugleich.

Gute Nacht, bessere Haut: Im Schlaf entspannt sich der Geist und regeneriert sich die Haut. Achten Sie darauf, regelmäßig und ausreichend (mind. sieben Stunden) zu schlafen. Außerdem empfiehlt es sich, Bettwäsche aus Naturfasern (z. B. reiner Baumwolle) zu benutzten. Künstliche Stoffe reizen gestresste Haut oftmals.

Treue wird belohnt. Wenn die Haut mal wieder die Nerven verliert, ist meist auch der Mensch ganz verunsichert. Viele Betroffene haben Angst, die Haut falsch zu behandeln, oder zweifeln an der Tauglichkeit ihrer Pflege, sodass sie ständig neue, vermeintlich bessere Produkte ausprobieren. Oft hat dieser häufige Wechsel jedoch zur Folge, dass die Haut noch sensibler wird. Der Grund ist simpel: Jedes neue Präparat enthält wieder neue Wirkstoffe und auf jeden einzelnen davon kann die Haut empfindlich reagieren. Ein sinnvolles Mimosen-Pflegeprogramm sollte aus nur wenigen, dafür aber perfekt aufeinander abgestimmten Produkten bestehen. Überdies sind die meisten Spezialpflegen langfristig ausgelegt, sodass durch ein häufiges Wechseln der Produkte nie das gewünschte Ziel erreicht wird. Empfindliche Haut braucht eine klare Linie – aber vor allem einen noch klareren Kopf. Denn Sie wissen ja: Einem gesunden Geist folgt ein gesunder Körper – und schöner Teint! Daher gilt: Entspannen Sie sich! Ihre Haut folgt dann von ganz allein.

 

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Stress, lass nach!
Seite 2 Feuchtigkeitsverlust

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-10 130x173Aktuelles Heft 10/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 20. November 2020

 

Unsere Ausgabe 09/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Lachen Sie gerne?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information