Donnerstag, 24. Oktober 2019

Schönheit & Pflege im November

Ausgabe 2013/11

Aktuelle Tipps für Ihre Schönheit und gesunde Pflege – Achten Sie auf sich!


Foto: ®Rausch

Drei Haarprobleme – und ihre Lösungen

  • Spliss: Alle vier bis sechs Wochen die Haarspitzen (wenige Millimeter) kappen. Keine durchgestufte Frisur – gleich lange Haare schützen sich gegenseitig besser. Glätten unbedingt nur mit Hitzeschutz! Reichlich Seren und Pflegeöle verwenden!
  • Kaum Volumen: Greifen Sie zu Meerwassersprays, die Sie in den Haaransatz sprühen – das verleiht mehr Volumen. Lockige oder gewellte Frisuren sehen ebenfalls nach mehr Volumen aus. Statt eines Glätteisens über einer Rundbürste föhnen!
  • Wenig Glanz: So viel Pflege wie nur möglich! Greifen Sie zu wöchentlichen Kurpackungen, Conditioner, Peeling-Shampoos, Volumenschaum, Festiger und Leave-in-Conditioner für die Spitzen. Haare nicht stylen, wenn sie nass oder warm sind!

 

Splitternde Nägel? Muss nicht sein!

Für die meisten Frauen sind gepflegte Hände ein Muss. Das Problem: Viele haben Fingernägel, die beim Schneiden schnell splittern und brechen. Sieht nicht schön aus! Aber nicht verzagen – die Lösung ist einfach: Vor dem Schneiden die Finger(nägel) für wenige Minuten im warmen Wasser baden. Das macht die Nägel geschmeidig. Beim Schneiden splittern sie dann auch weniger. Gönnen Sie sich zudem eine regelmäßige Maniküre!

 

Schminktipps bei Kurzsichtigeit

Brillen liegen seit Jahren voll im Trend. Allerdings sollte man einige Schminktipps beachten, um die Augen trotz (Kurzsichtigkeits-)Brille richtig zu betonen. Das Wichtigste ist, dass das Augen-Make-up mit der Farbe der Brille abgestimmt wird (Tipp: Nude-Töne gehen immer!). Die Augen sollten nicht verkleinert, sondern eher vergrößert werden – dies erzielt man mit mehrfach getuschten Wimpern, einem sehr hellen Kajal (vermeiden Sie unbedingt Schwarz!) und einem sehr fein gezogenen Lidstrich. Prinzipiell gilt: Helle Farben vergrößern das Auge optisch immer. Um dem Auge mehr Tiefe zu geben, kann die Lidfalte jedoch etwas dunkler schattiert werden.

 

Diese Stylings mögen Männer NICHT!

Auch wenn der Großteil der Männer den weiblichen Reizen mit Haut und Haaren verfallen ist – es gibt sie doch, jene Beauty-Sünden, die auch Männer in die Flucht schlagen. Wir haben für Sie einige davon zusammengefasst:

  • Clown-Gesicht. Bei Make-up gilt definitiv: „Weniger ist mehr!“ Vertrauen Sie auf Ihre Natürlichkeit und tragen Sie Make-up dezent, aber raffiniert auf. Das gilt besonders für die Augen!
  • Buschige Augenbrauen. Dies erinnert Männer zu sehr an ihre besten Kumpel. Aber auch ein kaum zu sehender Streifen kommt nicht gut an. Die goldene Mitte finden! Apropos: Auch unrasierte Beine und Achseln sind nach wie vor ein No-Go!
  • Lange Fingernägel. Nur Frauen finden lange Krallen schön. Männer fürchten sich davor und finden sie meist sogar abstoßend.
  • Leuchtende und klebrige Lippen. Lippen, die knallrot leuchten oder vom Lipgloss ganz klebrig sind, küssen Männer nicht gerne.
  • (Zu) kurze Haare: Es ist leider tatsächlich so: Lange Haare werden von Männern nach wie vor bevorzugt, da sie diese mit Weiblichkeit assoziieren.

 

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-10 130x173

Aktuelles Heft 10/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. November

 

Unsere Ausgabe 09/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Spielen bei Ihnen beim Backen gesundheitliche Überlegungen eine Rolle?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information