Sonntag, 19. Mai 2019

Saubere Sache

Ausgabe 2016.7/8

Nicht nur rein, sondern sommerlich sauber soll es sein: Die richtige Reinigung ist bei Rekordtemperaturen wichtiger denn je. Unsere kosmetische Waschanleitung.


Foto: © Can Stock Photo Inc. - coka

Schweiß, Sonnencreme, Pflegereste und Make-up: Wir tragen im Sommer (zu) dick auf. Und das bleibt nicht ohne Folgen. Die Hautatmung ist unter den Schichten erschwert. Zudem haben Schmutz und Bakterien ein leichtes Spiel, sich festzusetzen und die Haut nachhaltig zu reizen. Pickelchen und Rötungen sind im Sommer daher leider keine Seltenheit. Als kosmetische Spätfolgen kann sogar eine frühzeitige Hautalterung nicht ausgeschlossen werden. Denn unter einer schweren Schicht aus Schmutz, Schweiß und Pflege ist die Zellregeneration verlangsamt. Dazu kommt, dass die Haut bei UV-Einstrahlung zu einer stärkeren Verhornung neigt. Schmutzpartikel können sich hartnäckig in der Haut festsetzen und Mitesser verursachen. Eine regelmäßige, hautgerechte Reinigung sorgt daher im Sommer nicht nur für die nötige Erfrischung, sondern legt einen wichtigen Grundstein für die Pflege. Befolgen Sie daher unsere fünf Grundregeln der sommerlichen Reinigung!

Öfter statt aggressiver. Eine gute Reinigung entfernt zwar Schmutz und Rückstände, lässt dabei aber die Schutzschicht der Haut und die enthaltende Feuchtigkeit unberührt. Da das Reinigungsbedürfnis im Sommer höher ist, wäscht man allerdings lieber öfter statt aggressiver, um die sonnengestresste Haut nicht unnötig zu reizen. Idealerweise reinigt man das Gesicht morgens und abends mit Feuchtigkeit spendenden Reinigern und erfrischt die Haut zwischendurch mit einem Reinigungstuch.  

Aber bitte ohne Sahne. Statt mit schwerer Reinigungsmilch wäscht man bei Gluthitze mit leichten Gels oder Reinigungsschaum. Sollte Ihre Haut nach der Wäsche spannen oder sich trocken anfühlen, könnten diese Texturen allerdings dauerhaft nicht ausreichen. Wechseln Sie in diesem Fall zwischen sahnigen und leichten Reinigern, um die Hautbalance wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.

Ein frischer Schwall aus Pflege. Tonics und Gesichtswasser sind die besten kosmetischen Frischekicks des Sommers. Lagert man sie im Kühlschrank, fühlen Sie sich an wie Eiswürfel auf der Haut und hinterlassen neben dem Gefühl der Frische eine besondere Art der Pflege. In den kleinen Wunder-Wässerchen steckt nicht nur Feuchtigkeit, sondern eine besondere Wirkstoffkonzentration, die die Haut auf die folgende Pflege vorbereitet. Tonics und Gesichtswasser werden übrigens erst nach der Reinigung, aber vor der Creme aufgetragen.

Kalt macht warm. Die Temperatur des Wassers entscheidet nicht nur über den Wohlfühleffekt, sondern vor allem über den Grad der Hautaustrocknung. Denn je wärmer das Wasser ist, desto mehr Nährstoffe und Lipide spült es aus den Zellen und desto trockener ist die Haut nach der Reinigung. Mit zu heißen Temperaturen sollte man daher zu keiner Jahreszeit waschen. Doch Vorsicht: Auch wenn es verlockend ist, sollte man im Sommer nicht mit eiskaltem Wasser waschen. Die Kälte regt nämlich die Hautdurchblutung so stark an, dass nach dem ersten Frischekick ein anhaltendes Gefühl der Wärme entsteht. Lauwarmes Wasser ist daher auch im Sommer die beste Wahl.

Nicht nur sauber, sondern rein. An Schweiß und Talg haben Bakterien eine gute Möglichkeit, haften zu bleiben und sich in die Haut zu schleusen. Im Sommer sind daher Reiniger mit desinfizierender Wirkung eine vorbeugende Maßnahme gegen Entzündungen und Pickel. Wirkstoffe wie Zink, Kamille oder Vitamin C sind in vielen Reinigern verarbeitet. Wer mag, kann sich aber auch seine eigene Bakterienwaffe mischen. Dafür lassen Sie einfach eine Tasse Kamillentee abkühlen und mischen ihn mit dem Saft einer halben Zitrone. Das Ganze lagern Sie im Kühlschrank, geben jeden Abend ein paar Tropfen davon auf ein Wattepad und reiben damit sanft das Gesicht ab. Die Bakterien verschwinden. Das Gefühl der Frische bleibt. Und der Sommer hoffentlich auch noch ein paar Tage.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information