Dienstag, 15. Oktober 2019

Krill Öl – Omega 3 Fettsäuren - Cholesterin- und Blutdrucksenker

24. November 2011
Seite 2 von 4

Cholesterin- und Blutdrucksenker, Entzündungshemmer
Die große Bedeutung von Omega 3 Fettsäuren für die Gesundheit versteht man erst, wenn man ihre Gegenspielerfunktion zu „falschen Fetten“ kennt und weiß, was diese auslösen. Tierisches Fett enthält Arachidonsäure, aus der im Körper entzündungs- und Allergie fördernde Stoffe hergestellt werden. Sie wirkt auf die Blutplättchen verklebend, wodurch das Blut verdickt und der Blutdruck erhöht wird.

Außerdem sind viele beliebte Ölsorten reich an Omega 6 Fettsäuren, die bei Überangebot und wenn das Verhältnis zu Omega 3 Fettsäuren nicht stimmt, ebenso entzündungsfördernd wirken – Distel-, Maiskeim-, Sonnenblumenöl, Frittieröle gehören dazu. Das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 Fettsäuren sollte bei 5:1 liegen, liegt aber mit 8:1 bis 20:1 weit höher.

Omega 3 Fettsäuren kommen vor allem in fettem Kaltwasserfisch vor wie Thunfisch, Makrele, Sardine, Hering oder Lachs. Heimische Fische wie Karpfen und Forelle sowie alle mageren Fischsorten enthalten weit weniger Omega 3 Fettsäuren. Unter den Pflanzenölen sind Leinöl, Hanföl, Rapsöl und Walnussöl gute Omega 3 Spender.  Olivenöl gilt zwar auch als gesund, zählt aber zuden Omega 9 Spendern. Am schlimmsten ist die Kombination aus viel tierischen Fetten und Omega 6 reichen Ölen bei völliger Vernachlässigung von Fisch und pflanzlichen Omega 3 Spendern. Aber genau das ist die alltägliche Realität. Ist es da verwunderlich, dass Herz-, Kreislauferkrankungen Todesursache Nummer 1 sind und dass Bluthochdruck, hohe Cholesterinwerte, Gelenksentzündungen, Thrombosen, Allergien immer mehr um sich greifen?

Omega 3 Fettsäuren aus Krill-Öl können das Gleichgewicht rasch wieder herstellen. Die Omega 3 Fettsäuren wirken der Verklebung der Blutplättchen entgegen, wodurch das Blut verdünnt, die Thromboseneigung verringertund der Bluthochdruck gesenkt wird. Außerdem verbessern sie den Fettstoffwechsel (senken Triglyceride, LDL, VDL) und stellen somit einen Schutz für Herz und Gefäße dar. Entzündlichen und allergischen Prozessen wirken sie entgegen. Die Zellen vor allem auch die Nervenzellen, erhalten einen idealen „Baustoff“ für ihre Zellmembranen (Zellhüllen). Der Zellstoffwechsel wird so an der Basis verbessert. Die besonders schützenden und flexiblen Omega 3 Fettsäuren des Krill-Öls haben gerade bei Vorschädigungen durch diverse degenerative Erkrankungen besondere Bedeutung und können daher bei Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis, Neurodermitis, Allergien, Morbus Crohn, Psoriasis, Krebs, Multiple Sklerose und anderen Autoimmunerkrankungen wertvolle Dienste leisten. Aber auch Sportler, die sich eiweißreich ernähren, können mit Hilfe von Krill-Öl ihren Omega 6 - Omega 3-Ausgleich leichter erzielen als es mit Fischöl möglich war.

Als Cholesterinsenker hat Krill-Öl noch einen weiteren Hintergrund. Cholesterin dient als körpereigener Radikalefänger, das dann im Übermaß gebildet und ausgeschüttet werden muss, wenn sonst keine Antioxidantien zur Verfügung stehen. Zudem ist Cholesterin erst dann für die Gefäße gefährlich, wenn es oxidiert ist. Als hochpotentes Antioxidans und wertvolle Omega 3 Quelle ist Krill-Öl darum in mehrfacher Hinsicht ein optimaler Herz- und Gefäßschutz.

Noch etwas ist therapeutisch bemerkenswert: das im Krill-Öl enthaltene Astaxanthin ist nicht nur ein extrem starkes Antioxidans, es wirkt auch chronischen Entzündungen im ganzen Körper (Darm, Gelenke usw.) entgegen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Antioxidantien kann es ins Gehirn und Auge vordringen. Das erhöht die Möglichkeiten der therapeutischen Anwendungen noch zusätzlich. Astaxanthin schützt enorm vor Schädigungen durch Freie Radikale im Bereich der Augen (Makuladegeneration, Grauer Star), der Hautzellen (UV-Strahlung), des Zentralnervensystems, der Gefäße, jeder einzelnen Zelle. Es hat das Potential, uns länger jung aussehen zu lassen. Astaxanthin ist nachweislich wirksam bei Karpaltunnelsyndrom oder Herz-, Kreislauferkrankungen. Es dient dem Schutz der Magenschleimhaut und Verbesserung der Fruchtbarkeit (auf Dosierung achten: 1 Kapsel enthält ¾ mg Astaxanthin, Wirkungseintritt laut Studien ab 1 mg)

Verbesserung der Botenstoffe des Gehirns, des Serotoninspiegels und der kognitiven Funktionen
Die British Nutrition Foundation empfiehlt 1250 mg Omega 3 Fettsäuren täglich, wir nehmen aber laut Ernährungsberichten nur 170 mg (!) mit der Nahrung auf. Die Folgen für den Gehirnstoffwechsel, der auf Omega 3  Fettsäuren angewiesen ist, sind enorm. Das Gehirn bestehtgroßteils aus Omega 3 Fettsäuren, Cholesterin und Wasser. Cholesterin bilden wir selbst, doch Omega 3 und Wassermangel spüren wir unmittelbar. Etwa an der Stimmungslage. Gereizt sein, launisch, lustlos und vor allem depressiv sein, sind typische Anzeichen von zuwenig Omega 3 Fettsäuren. Denn darunter leidet auch der Serotoninspiegel. Ist er nieder, fehlt das „Wohlfühlhormon“, das auf chemischer Ebene für Glück und Ausgeglichenheit verantwortlich ist. Gier nach Schokolade- oder Alkohol ist der typische Versuch gegen die Angespanntheit und Unausgeglichenheit vorzugehen, weil dadurch auf Umwegen kurzfristig eine Erhöhung des Serotoninspiegels provoziert werden kann.

Omega 3 Fettsäuren sind der „Treibstoff“ fürs Gehirn. Auffällig ist neben der positiven Stimmung auch die verbesserte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, Verbesserung des Bewegungs- und des Sprachzentrums (sogar bei Gendefekten wie Chorea Huntington) sowie der Zuwachs an Energie gerade bei permanent müden, erschöpften Menschen. Schon nach etwa drei Tagen Einnahme von Krill-Öl wird man spürbar wacher, positiv gestimmter, konzentrierter.

Bei einigen Störungen bzw. Erkrankungen spielen mangelnde Botenstoffe im Gehirn sogar eine zentrale Rolle und Krill Öl kann hier grundlegend neue Voraussetzungen für eine Verbesserung schaffen. Bei Sucht, Entzug, Hyperaktivität von Kindern bzw. Parkinson ist Dopaminmangel an der Problematik beteiligt, zwischen Nikotinabhängigkeit und Serotoninmangel gibt es einen Zusammenhang.


Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Krill Öl – Omega 3 Fettsäuren
Seite 2 Cholesterin- und Blutdrucksenker
Seite 3 Therapeutischer Einsatz von Krill-Öl
Seite 4 Psoriasis


naturundtherapie, logoVerein Netzwerk Gesundheit, Natur und Therapie
www.naturundtherapie.at

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-10 130x173

Aktuelles Heft 10/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. November

 

Unsere Ausgabe 09/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Spielen bei Ihnen beim Backen gesundheitliche Überlegungen eine Rolle?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information