Mittwoch, 22. Mai 2019

Fingerspitzen-Gefühl

Ausgabe 11/2010
Mit der richtigen Pflege werden Fingernägel zu Naturschönheiten und die Hände zum Hingucker. Feilen, polieren und malen Sie gleich los!

Foto: Valentin Casarsa - istockphoto.com
Die Form unserer Nägel ist von der Natur vorgegeben. Alles andere bis hin zu den Spitzen lässt sich individuell beeinflussen: durch Nagelpflege-Know how mit Gefühl. Hier eine Gesünder Leben-Anleitung in sieben Schritten:

1 Lack entfernen
Zuerst muss der alte Lack runter: Ratsam ist es, einen Aceton-freien Entferner zu verwenden; alles andere trocknet Nägel und Nagelhaut unnötig aus. Dann mit einer Nagelbürste und milder Waschlotion die Nägel säubern und rosig bürsten.

2 Feilen
Es genügt, wenn man die Nägel alle vier Wochen kürzt; denn sie wachsen nur etwa 1,2 Millimeter pro Monat. Wichtig: Vor dem Feilen müssen die Nägel absolut trocken sein, damit sie nicht splittern. Wer ohnehin zu brüchigen Nägeln neigt, feilt am besten mit einer Sandblattfeile; diese ist sanfter als Modelle aus Metall. Statt in Sägebewegungen vor und zurück zu feilen, arbeitet man übrigens immer nur in eine Richtung; und zwar von den Rändern zur Nagelspitze. Die optimale Form findet man leicht: Der obere Nagelbogen soll dem Bogen des Nagelbettes entsprechen; die Länge ist reine Geschmackssache.

3 Säubern
Trick der Maniküre-Profis: Mischen Sie je einen Teelöffel Zitronensaft und Honig, reiben Sie die Nagelhaut damit ein und lassen Sie den Mix fünf Minuten einwirken. Nach dem Abspülen ist die Nagelhaut superweich. Nun kann man sie sanft mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben. Wichtig: Wegen ihrer Schutzfunktion darf die Nagelhaut niemals geschnitten oder gar völlig entfernt werden.

4 Pflegen
Wenn die Nägel durch das Feilen rau geworden sind, verwöhnt man sie anschließend mit einer gehaltvollen Ölkur. Dafür tauchen Sie die unlackierten Nägel einfach für fünf Minuten in eine Schüssel mit leicht angewärmtem Oliven- oder Avocadoöl und massieren die Rückstände anschließend in den Nagel und die Haut ein.

5 Polish
Damit die Nageloberfläche glatt ist und schön glänzt bzw. damit der Lack besser hält, sollten feine Rillen im Nagel mit der Polierfeile ausgeglichen und der Nagel auf Hochglanz poliert werden. Alternative: Rillenfüllende Lacke haben den gleichen Effekt und sparen oft Zeit.

6 Stärken
Wieder ein Trick vom Profi: Eiweiß aufschlagen und damit eine Nagelpackung machen; das Protein stärkt die Nägel und pflegt die Haut. Zusätzlich kräftigende Lacke verwenden. Zur Stärkung von innen: Machen Sie alle paar Monate eine Kur mit Kieselerde-Produkten.

7 Lackieren
Bei den Malarbeiten sollte die Hand entspannt liegen. Pinseln Sie zügig; beginnend mit einem breiten Lackstreifen in der Mitte des Nagels; dann die Seiten ausfüllen. Breite Nägel nie ganz ausfüllen, sondern rechts und links einen Rand lassen. Wer Knallfarben liebt, sollte kurze Nägel haben; lange Nägel sehen in Naturtönen dezenter aus.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information