Sonntag, 22. September 2019

Ein schöner Morgen nur für mich!

Ausgabe 2015.09
Seite 1 von 3

Aufstehen lohnt sich wieder! Denn mit diesem kosmetischen Weckdienst beginnt der Morgen schöner denn je. 

 


Foto: Can Stock Photo Inc. - jolopes

Gute Nacht, besserer Morgen
Den Grundstein für einen schönen Teint am Morgen legt man am Abend zuvor. Je besser Sie schlafen, desto besser sehen Sie beim Aufwachen aus. Die Nacht ist nämlich der einzige Zeitraum, in dem die Haut Gelegenheit zur Regeneration hat. Während sie sich tagsüber gegen Umwelteinflüsse, wie Ozon, UV-Strahlen und zellulären Stress wehren muss, ist nachts ausreichend Zeit für Prozesse der Zellerneuerung, Reparatur und Regeneration. Wie gut und umfänglich diese Maßnahmen ablaufen, hängt jedoch von ein paar Faktoren ab. Dass der Körper ausreichend viele Enzyme und Hormone zur Zellregeneration produzieren kann, setzt voraus, dass er nicht mit anderen Aktivitäten, wie beispielsweise der Verdauung, beschäftig ist. Aus diesem Grund wird oft geraten, kurz vor dem Schlafen keine schweren Mahlzeiten mehr zu sich zu nehmen. Trinken Sie stattdessen lieber eine Tasse ungesüßten Tee. Das entspannt den Geist und versorgt die Zellen mit ausreichend Flüssigkeit, sodass Austauschprozesse reibungsloser funktionieren können.

Tipp für trockene Haut
Wer zu trockener Haut neigt, sollte abends besonders viel Wasser trinken und zudem eine stark durchfeuchtende Nachtcreme verwenden. Im Schlaf verdunstet der Körper fast einen Viertel- liter Wasser, ohne dass wir es merken. Vor allem trockene Haut reagiert auf diesen Verlust mit kleinen Fältchen und einem unangenehmen Spannen.


Notfallplan für kurze Nächte
Sollte die Nacht zu kurz gewesen sein (sieben Stunden Schlaf gelten übrigens als Optimum), hilft keine Reue, sondern nur ein Beauty-SOS-Programm. Trinken Sie vor dem Schlafen eine Tasse Gemüsesuppe und ein Glas Wasser mit frischem Zitronensaft. Das klingt vielleicht nicht sehr appetitlich, wirkt aber. Vor allem nach dem Genuss von Alkohol helfen die Salze der Suppe und das Vitamin C der Zitrone dem Körper, sich wieder zu vitalisieren. Wichtig ist zudem eine kühle Raumtemperatur beim Schlafen und ein Kopfpolster, der nicht zu flach ist, um die ohnehin müden Augen nicht durch einen Lymphstau zusätzlich zu belasten. Besonders harte Fälle behelfen sich vor dem Schlafen außerdem noch mit einer eiskalten Gesichtsdusche. Kälte wirkt wie eine Art Massage: Sie zieht die Zellwände zusammen, unterstützt die Zellzirkulation und so alle wichtigen Stoffwechselvorgänge.


Tipp für den „Morgen danach“
Um den Kater nach einer feuchtfröhlichen Nacht aus dem Spiegelbild zu verbannen, hilft nur eines: Kälte! Nach der eisigen Gesichtsdusche vertragen geschwollene Augen und fahle Haut eine Beautymaske „on the rocks“. Lagern Sie dafür eine Feuchtigkeitsmaske und eine Augenmaske mindestens eine Stunde im Kühlschrank, ehe Sie sie auftragen. Auch gut: während des Einwirkens zwei in Eiswasser getränkte Kamillenteebeutel auf die Augen legen.


Frisch aufwachen: So funktioniert es
Auch ohne Kater ist es nicht einfach, aus den gemütlichen Federn zu kommen. Was hilft, ist ein kleines Sportprogramm für Haut und Seele. Keine Sorge: Die erste morgendliche Fitness-Maßnahme strengt dabei noch nicht mal an. Recken und strecken Sie sich ausgiebig. Auf diese Weise werden die Muskeln aktiviert, sodass der Blutfluss und damit auch sämtliche Stoffwechselaktivitäten in der Haut angeregt werden. Jetzt wird es etwas schwieriger. Aktivieren Sie Ihren Kreislauf, indem Sie noch im Liegen die Beine angewinkelt abheben und in der Luft eine Radfahrbewegung nachahmen. Das bringt den Körper in Schwung und Sie leichter aus dem Bett. Wer es jetzt in die Senkrechte schafft, geht zum Fenster und öffnet dieses weit. Je kälter es draußen ist, desto besser: Frische Luft liefert frischen Sauerstoff; das Lebenselixier von Körper, Geist und Seele!

Ayurveda-Tipp
Hält das frühe Formtief noch immer an, hilft ein ayurvedischer Zaubertrick. Ergreifen Sie hinten und vorne am Kopf je ein dickes Haarbüschel und ziehen Sie fest daran – bis es fast wehtut. Das Gleiche mit einem Büschel links und rechts wiederholen. Sieht etwas komisch aus, wirkt aber. Die Kopfhaut kribbelt angenehm, die Schläfrigkeit ist weg.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Ein schöner Morgen nur für mich!
Seite 2 Morgendusche
Seite 3 Wacher Blick

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information