Mittwoch, 18. September 2019

Ein Bukett voller Düfte

Ausgabe 04/2011
Sie verheißen Freude, Sinnlichkeit und immer auch einen Hauch von Luxus. Lassen Sie sich von der heiteren Eleganz der Frühlings- und Sommerdüfte 2011 mitreißen.

Foto: istockphoto.com - Olena Chernenko
Parfums können der reinste Katalysator für gute Laune sein und sind so einzigartig wie ihre Trägerinnen. Ihre sogenannten Riechstoffe – synthetischen oder natürlichen Ursprungs – können uns erfrischen, glücklich machen, aber auch eindeutig Signale aussenden. Verführerisch nämlich. Einmal den richtigen Duft gefunden, bleiben manche ihm auf ewig treu. Wer jedoch öfter mal etwas Neues ausprobiert oder gerne nach Anlass oder Stimmung variiert, hat bei dem reichhaltigen Angebot an Kreationen wahrlich die Qual der Wahl. Gesünder Leben präsentiert Ihnen einen Leitfaden durch das Reich der Wohlgerüche und hat für Sie ein Bukett mit leichten, frischen und femininen Frühlings- und Sommerdüften zusammengestellt. So haben Sie beim Parfumkauf garantiert die Nase vorn.

Der richtige Riecher
Grundsätzlich verfügt jeder Duft über eine Kopf-, eine Herz- und eine Basisnote:
  • Die Kopfnote entwickelt sich unmittelbar nach dem Auftragen, ist intensiv, verflüchtigt sich aber relativ schnell.
  • Die Herznote wiederum prägt den Charakter eines Duftes, besteht meist aus blumigen Nuancen und hält länger an.
  • Die Basisnote ist die letzte Etappe in der Duftentwicklung und beinhaltet meist schwere und dauerhafte Bestandteile.

Beim Auswählen eines Parfums sollte man deshalb nicht zu impulsiv entscheiden. Denn ein Duft entwickelt erst nach geraumer Zeit seine endgültige Note. Wer zu schnell kauft, dem kann es passieren, dass man seine Neuerwerbung später im wahrsten Sinn des Wortes nicht riechen kann.

Hier einige Tipps: Beim Probieren immer mit leichteren Düften beginnen und auf gut durchblutete Hautstellen, wie etwa den Handpuls, auftragen. Aber: Nie zu viele Düfte nacheinander testen! Das kann nämlich das Ergebnis verfälschen und auch Ihre Nase schwer verwirren. Idealer ist es, statt der Haut Teststreifen zu benutzen. Und weil ein Duft erst nach einiger Zeit „fertig“ ist, ist es ratsam, ihn länger einwirken zu lassen. Gut Ding braucht eben Weile. Fragen Sie nach einer Probe, testen Sie daheim in aller Ruhe und schlagen Sie dann erst zu!

Duftbausteine & Duftfamilien
Was ist nun aber drinnen in den schicken Flakons? Je nach Konzentration der enthaltenen Duftstoffe wird zwischen dem Eau de Cologne mit einer Verdünnung von 3–5 Prozent (EdC), dem Eau de Toilette mit 6–9 Prozent (EdT), dem Eau de Parfum mit 10 bis 14 Prozent (EdP) und schließlich der intensivsten und wertvollsten Variante – dem Extrait Parfum mit bis 40 Prozent Riechstoffanteil unterschieden. Zur Verarbeitung kommen Blüten, Früchte, Gehölze, Gräser, Beeren, Moose, Gewürze, aber auch tierische Sekrete wie die legendären Amber- und Moschusnoten, die heute jedoch fast ausschließlich künstlich hergestellt werden. Von den Parfumeuren wird alles, was die Natur an Wohlgerüchen und Aromen hervorbringt, immer wieder aufs Neue gemixt, extravagant kombiniert und zu facettenreichen Parfums gestaltet. Oft ist es unmöglich, diese eindeutig einer der großen, klassischen Duftfamilien – Blumig, Zitrus, Chypre, Orientalisch, Fougère, Leder und Holzig – zuzuordnen. Noch vielschichtiger wird die Klassifizierung durch die zahlreich existierenden Unterkategorien.

„Parfums sind Kunstwerke“, verdeutlicht einer der führenden Duftkenner, Frank J. Schnitzler. Die legendäre Estée Lauder drückte es so aus: „Parfum ist wie Liebe. Ein bisschen ist nie genug“.


BUCHTIPP:
Das große Buch vom Parfum“ von Frank J. Schnitzler und Dr. Bodo Kubartz ist ein 400 Seiten starkes Nachschlagewerk mit 1.000 Klassikern und Kultparfums und solchen die es noch werden könnten – ein Muss für alle feinen Nasen und Duftfanatiker. Erschienen im Verlag Collection Rolf Heyne, ca. € 30,80

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information