Dienstag, 22. Oktober 2019

Die Beauty-Tricks der Models

Ausgabe 2013/06

Topmodels sehen einfach immer und überall gut aus. Man könnte sie für diese Eigenschaft beneiden. Oder man macht sie einfach nach. Wir lüften die Geheimnisse der schönsten Frauen der Welt.


Foto: St.Tropez

Claudia Schiffer beneiden fast alle um ihre schlanke Figur, ihren strahlenden Porzellanteint und die blonden Traumhaare. Auch Karolína Kurková ist so eine Schönheitsikone. Das Topmodel hat Haut, die glatter ist als jeder Babypopo und sieht selbst ungeschminkt noch umwerfend aus. Oder Victoria‘s-Secret-Engel Bar Refaeli, die für ihren Traumteint und die Topmaße scheinbar gar nichts tun muss. Genau wie Eva Padberg, Heidi Klum, Naomi Campbell. Ist Mutter Natur wirklich so ungerecht? Oder sind Models – egal wie top – auch nur Menschen? Die gute Nachricht: Es kommt nicht jeder als Model zur Welt, aber beauty-mäßig nachhelfen können wir alle. Sie auch! Wir zeigen die geheimen Schönheitstricks der Models. Denn in jeder Frau steckt doch eine Göttin, oder?

Leuchtender Teint: Frische-Trick! Der Teint eines Models sieht auch ohne Scheinwerferlicht aus, als würde er im Rampenlicht stehen. Die Haut strahlt, der Teint wirkt leuchtend, frisch und gesund. Das ist aber keine Gabe, sondern ein Trick. Denn je feuchter die Haut ist, desto praller wirkt sie und desto mehr beginnt sie einfallendes Tageslicht, ähnlich wie eine Wasseroberfläche, zu reflektieren. Regelmäßige Pflege mit feuchtigskeitsintensiven Cremes legt den Grundstein für diesen „glowing“ Teint, wie strahlende Haut in der Modelszene genannt wird. Leider hält der Effekt einer Hydropflege aber meist nur wenige Stunden an. Die Feuchtigkeit wird von der Haut früher oder später komplett aufgesogen und die Reflektion nimmt ab. Um das Feuchtigskeitsniveau der Haut auch über einen längeren Zeitraum konstant zu halten, haben sich Models einen simplen Geheimtrick ausgedacht. Sie füllen je einen Teil Wasser und Aloe-vera-Saft in eine Sprühflasche und benebeln mit dieser Mixtur in regelmäßigen Intervallen ihren Teint. Aloe vera ist ein effizienter Radikalfänger, der die Haut vor Umweltgiften und zellulärem Stress schützt, während das Wasser die Haut befeuchtet und ihr dieses schillernde Strahlen zurückgibt.

Ungeschminkt gut aussehen: Make-up-Mogelei. Models sind hübsch genug, um auch ohne dicke Make-up-Schichten und tonnenweise Mascara umwerfend auszusehen. Das Topmodel Eva Padberg hat versehentlich ausgeplaudert, woran das liegt. Denn Models verzichten zwar auf Foundation, Puder und Co, jedoch niemals auf ein paar Tupfer eines cremigen oder flüssigen Rouges, welches sie hauchdünn auf die gereinigten und eingecremten Wangen, Augenlider und Lippen verteilen. Diese Farbtupfer lassen den Look ungeschminkt wirken, setzen jedoch trotzdem gezielte Akzente. Der Teint wirkt frisch und gesund, ohne künstlich auszusehen. Empfehlenswert ist es, einen Rougeton zu verwenden, der maximal zwei Farbnuancen dunkler ist als der natürliche Hautton.

Traumfrisur ohne Waschen. Topmodels haben Traumfrisuren, die perfekt sitzen und stundenlang halten. Und das Ganze auch noch mit wenig Arbeit. Denn Topmodels beherzigen vor jedem wichtigen Termin einen simplen, aber effektiven Trick: Sie waschen ihre Haare keinesfalls am Tag des Shootings oder der Modenschau, sondern ein bis zwei Tage vorher. Frisch gewaschene Haare sind nämlich in der Regel zu weich und glatt, als dass sie in einer Frisur gut halten. Hat sich hingegen bereits ein klein wenig Talg auf der Kopfhaut gebildet, sehen die Haare deshalb noch lange nicht fettig aus, lassen sich aber wesentlich besser formen und frisieren. Probieren Sie es aus!
 
SOS-Pflege bei Pickeln und Rötungen. Ja, auch Models haben Pickel. Deshalb zu verzweifeln erzeugt nur noch mehr Stress und damit noch mehr Pickel. Models bleiben daher cool und bekämpfen den Pickel mit einem Geheimtrick. Sie träufeln einfach einen Spritzer Augentropfen auf die entzündete Hautstelle und beschleunigen damit die Heilung. Augentropfen enthalten reizlindernde und antiseptische Essenzen, die die Haut heilen und durch den hohen Wasseranteil feucht und glatt halten.

Traumhaare im Handumdrehen. Man braucht weder einen professionellen Stylisten noch von Natur aus üppige Traumhaare, um die Frisur voll, fest und unwiderstehlich weiblich wirken zu lassen. Models, die auf die Schnelle mehr Volumen in ihr Haar zaubern wollen, greifen auch nicht zu Fön oder Rundbürste, sondern einfach in den Küchenschrank. Sie mischen einen Teil Öl mit zwei Teilen Salz und massieren diese Mixtur ins Haar ein; lediglich das oberste Deckhaar bleibt ausgespart. Der Effekt kann sich in Sekundenschnelle sehen lassen. Das Öl pflegt die Hornschicht, während sich die Salzkörner wie kleine Puffer zwischen die einzelnen Strähnen setzen und auf diese Weise deren Abstand zueinander vergrößern. Die Haare werden dadurch zum einen nicht so schnell strähnig, zum anderen wirken sie voluminöser.
 
Sinnliche Lippen zum Nachmalen. Kussmünder müssen nicht nur voluminöse Lippen haben, sondern auch eine besonders ansprechende Form. Nicht einmal Topmodels verfügen immer gleichsam über beide Schönheitsmerkmale. Müssen sie auch nicht. Sie wissen nämlich, wie man trickst. Und zwar mit zwei kosmetischen Zauberwerkzeugen: Einem silbernen oder perlmuttfarbenem Kajalstift sowie einem transparenten Lipgloss. Der Gloss wird auf die Mitte der Unterlippe gegeben, um hier einen Spiegel-effekt zu erzeugen, der die Lippen optisch größer wirken lässt. Mit dem hellen Kajalstift zieht man anschließend den Venusbogen, also die Konturen der Oberlippe, nach. Der helle Kajal-Saum wirkt irisierend und lenkt damit von einer nicht ganz perfekten Lippenform ab.

Knackiger Busen – ohne OP! Natürlich träumt jede Frau von knackigen Traumkurven. Dass man dafür nicht mal eine üppige Oberweite haben muss, beweisen Topmodels wie Kate Moss oder Freja Beha Erichsen, die kaum mehr als Körbchengröße A haben. Trotzdem schaffen sie es, ihre Oberweite prall, rund und weiblich aussehen zu lassen. Ihr Trick für einen Traumbusen ist simpel: Man tupft einfach mit einem breiten Puderpinsel in der Mitte des Dekolletés vom Brustansatz einige Zentimeter aufwärts eine senkrechte Linie mit dunklem Bronzingpowder auf die Haut. Die Linie lässt optisch mehr Konturen im Dekolleté entstehen und den Busen damit praller und üppiger wirken. Reiben Sie Ihre Brüste anschließend noch mit Mandel- oder Olivenöl ein, und fertig ist der Vorzeigebusen. Durch das Öl wird einfallendes Licht reflektiert, was den Busen runder und voller wirken lässt.

Leuchtende Augen: ein Farbspiel! Models wie Nadja Auermann oder Linda Evangelista punkten mit ihren fesselnden Blicken. Ihre Augen wirken tief, ausdrucksvoll und magisch. Wie das geht? Indem man zunächst schwarze Mascara auf den Längen der Wimpern verteilt und die Wimpernspitzen anschließend mit einer andersfarbigen Mascara hervorhebt. Grüne Augen kommen dabei durch violette Wimpernspitzen besonders gut zur Geltung. Blaue Augen wirken durch braune Mascara und braune Augen durch goldene oder rötliche Wimperntusche farbintensiver. Simpel, oder?

Figur-Trick: Naschen ohne Reue. Der Traumkörper von Heidi Klum scheint die vielen Hamburger und Fruchtgummis, für die sie wirbt, ebenso locker wegzustecken wie die Geburten ihrer Kinder. Warum sich trotzdem kein Gramm Fett über ihren Hosenbund quetscht? Ganz einfach: weil diese Models genießen können. Zwar achten sie darauf, sich hauptsächlich gesund zu ernähren, doch wenn sie sündigen, dann mit Genuss. Wer hektisch schlingt, erzeugt Stresshormone, die schneller dick machen. Daher: Sündigen Sie (manchmal) bewusst!

 

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-10 130x173

Aktuelles Heft 10/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. November

 

Unsere Ausgabe 09/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Spielen bei Ihnen beim Backen gesundheitliche Überlegungen eine Rolle?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information