Montag, 18. Dezember 2017

Detox für die Haut

Ausgabe 2017.06
Seite 1 von 2

Stress, Ozon, UV-Strahlung und andere Umweltbelastungen machen der Haut zu schaffen. Höchste Zeit also, ihr ein gesundes „Entgiftungsprogramm“ zu gönnen – für einen strahlenden Sommerteint!


Foto: iStock - ShotShare

Urlaub für die Haut funktioniert auch daheim. Und zwar dann, wenn man seinem größten Organ eine Erholung der grundlegenden und regenerierenden Art gönnt.

Detox: raus mit allen Störstoffen!
Detox ist das amerikanische Zauberwort für einen ganzheitlichen Erholungsprozess. Übersetzt bedeutet es so viel wie „entgiften“. Ziel ist es, durch gezielte Pflege und Unterstützung der Haut die zelleigenen Regenerationsprogramme zu aktivieren und so angesammelte Toxine und Schadstoffe aus der Haut zu lösen. Denn Umweltgifte, wie Ozon, Smog oder die Strahlungen von PCs und Handys, bedeuten für die Haut eine ebenso enorme Belastung, wie psychischer Stress, freie Radikale oder UV-Strahlung. Das besonders Tückische daran: Toxine Belastungen sind auf den ersten Blick kaum erkennbar. Ihre Folgen sind dafür umso deutlicher zu sehen. Fahl wirkende Haut, Falten, Elastizitätsverlust und fehlende Strahlkraft sind die deutlichen Zeichen von zellulärem Stress.

Detox von innen

Entgiftung funktioniert nicht nur von außen, also über die Haut, sondern vor allem auch von innen heraus. Am besten mit diesen Maßnahmen:

Wasser marsch
Nur wer ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt, unterstützt die Aktivität der Nieren und spült damit Gift- und Schlackstoffe aus dem Körper.

Vitamine bitte
Vitamin C ist das Detox-Vitamin schlechthin. Um ausreichend mit dem Power-Vitamin versorgt zu sein, legen Sie sich einfach ein paar Scheiben einer frischen  ungespritzten Zitrone in Ihr Trinkwasser.  

Gut, besser, basisch
Belasten Sie den Körper nicht mit zu vielen „sauren“ Lebensmitteln. Speisen mit einem basischen pH-Wert (z. B. Hülsenfrüchte, Gemüse und Fisch) sind bekömmlicher und wirken entgiftend.

Gute Nacht, besserer Teint
Schlaf ist ein natürliches Detox-Programm. Denn in der Nacht läuft die körperliche Regeneration auf Hochtouren. Achten Sie also darauf, dass Sie ausreichend Schlaf bekommen.

Sport ist Mord
Und zwar für böse Giftstoffe. Bewegung aktiviert sämtliche Stoffwechselprozesse und so die Entsorgung unerwünschter Kontaminationen.

Lachen Sie
Wer fröhlich ist, hat nicht nur mehr Spaß im Leben, sondern auch nachweislich weniger Stresshormone im Körper. Frohsinn ist daher die schönste Form des Detox. Daher: Lächeln auch Sie sich stressfrei und schön!

Die Haut: ein wichtiges Entgiftungsorgan. Dass die Spuren toxischer Belastungen gerade in der Haut früher oder später ihre Wirkung zeigen, hat seinen Grund darin, dass die Haut, nach der Leber und Niere, zu einem der wichtigsten Entgiftungsorgane des Körpers zählt. Über die unzähligen Hautzellen können Schlack- und Schadstoffe ihren Weg nach draußen finden. Jedenfalls dann, wenn die Haut in diesen Prozessen nicht überlastet ist, sondern idealerweise unterstützt wird. Zwar arbeiten die körpereigenen Regenerationsmechanismen permanent, um den Level der Umweltbelastungen erst gar nicht zu groß werden zu lassen; doch ist der Belastungslevel im modernen (Großstadt-)Alltag oft so hoch, dass die Haut mit der Entgiftung kaum mehr nachkommt. Eine Unterstützung von außen ist daher wichtig – zum Glück aber auch kaum aufwendig, sodass sich Detox-Maßnahmen leicht in die tägliche Pflegeroutine integrieren lassen.  

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Detox für die Haut
Seite 2 Stress einfach wegspülen

Aktuelle Ausgabe & E-Paper

cover 2017-12 110x147

Aktuelles Heft 12/2017

Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Februar

 

Unsere Ausgabe 11/2017 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie wirkt sich Stress auf Ihr Essverhalten aus?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information

SERVICE